Pandemie: Falscher Film bei Schweinegrippe-Impfung

KommentarPandemie: Falscher Film bei Schweinegrippe-Impfung

Bild vergrößern

Es kommentiert WirtschaftsWoche-Redakteurin Susanne Kutter

von Susanne Kutter

WirtschaftsWoche-Redakteurin Susanne Kutter über die extremen und aberwitzigen Stimmungsschwankungen gegenüber der Schweinegrippe und einer Impfung dagegen.

Ich komme mir vor wie im falschen Film: Noch vor wenigen Wochen löcherten mich Freunde und Kollegen ständig mit besorgten Fragen, wann denn nun endlich der  Impfstoff gegen die neue Schweinegrippe komme. Gegen diese fiesen H1N1- Viren, die da von Mexiko aus über die Welt schwappten. Und wie man an das begehrte Gut Impfstoff herankommt, auch wenn man weder Arzt, Pfleger, Bundewehrsoldat oder Abgeordneter sei.

Nun gibt es den Impfstoff – und plötzlich fragen mich die selben Menschen ganz andere Dinge: Ob ich tatsächlich bei meiner Entscheidung bleibe, mich selbst impfen zu lassen? Ich sei doch Biologin und Technik-Redakteurin und schreibe ständig über über diese Sache. Da müsse ich doch wissen, dass die Impfung mehr oder weniger lebensgefährlich und gänzlich ungeprüft sei. Sie diene doch nur dazu, den Pharma-Konzernen die Kassen füllen.

Anzeige

Gerade habe ich wieder ein Wochenende mit solch haarsträubenden Telefonaten hinter mir.

Polemik und unsachliche Argumente

Auch auf mein Interview mit dem Virologen Michael Pfleiderer, dem zuständigen Experten bei der deutschen Impfstoff-Zulassungsbehörde, dem Paul-Ehrlich-Institut, hagelt es Kommentare, von denen die meisten an Polemik und unsachlichen Vorwürfen nichts zu wünschen übrig lassen.

Die Kurzform der Argumentation lautet in etwa so: Der Experte sei doch gekauft, solle sich also gefälligst schämen, die Werbetrommel für die Konzerne zu rühren. Und weil der Experte ja unglaubwürdig sei, solle die Redakteurin am besten auch gleich entlassen werden. Woher diese Kommentatoren wissen wollen, dass Pfleiderer gekauft ist, verraten sie nicht. Genauso wenig wie ihre Email-Adresse: Sie verbreiten ihre haltlosen Anschuldigungen lieber anonym.

Ich bin einigermaßen fassungslos: Spinnen jetzt eigentlich alle?

Verschwörungstheoretiker auf dem Vormarsch

Warum glauben plötzlich selbst klar denkende Menschen den krudesten Verschwörungstheoretikern? Wo doch sonst bei nichtigsten Anlässen gerne und ohne Gegenwehr das vom Arzt verordnete Antibiotikum geschluckt wird. Haben Sie sich mal die Liste der möglichen Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel angesehen?

Kein Mensch wird gezwungen, sich impfen zu lassen. Ich persönlich werde es tun, denn ich schreibe seit Jahren über Influenza-Viren – und den relativ schwierigen Kampf gegen sie. Schon in „normalen“ Wintern ohne Pandemie-Keime sterben zwischen fünf- und zwanzigtausend Menschen in Deutschland an den saisonalen Grippe-Viren. Denn obwohl es dagegen Impfstoffe gibt, sind gerade im impfstoff-feindlichen Deutschland nur etwa 60 Prozent der am meisten gefährdeten über 65-Jährigen geimpft. Das ist für mich kein Argument gegen die neue Impfung, sondern eines dafür.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%