Rekordbeteiligung: ILA 2008: Sorgen über Öl- und Dollarpreis

Rekordbeteiligung: ILA 2008: Sorgen über Öl- und Dollarpreis

Bild vergrößern

Für die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld muss alles glätzen - selbst die Blätter eines Strahltriebwerkes

Mit der Rekordbeteiligung von 1127 Ausstellern beginnt heute die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin. Anbieter aus 37 Ländern präsentieren ihre Produkte, wie die Veranstalter mitteilten.

Die 13 Messehallen auf dem Flughafen Schönefeld seien restlos belegt. Die Schau beginnt jedoch unter ungünstigen Vorzeichen für die Luftfahrtbranche: „Es sind einige dunkle Wolken am Horizont“, sagte Thomas Enders, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI). Er nannte den hohen Ölpreis, die Dollarschwäche und die schwache Konjunktur in den USA. Eine Prognose, ob das Ende des Luftfahrtbooms bevorstehe, wollte Enders nicht wagen. „Aber wir nehmen das sehr ernst.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet die älteste Luftfahrtmesse der Welt heute Mittag. Die neunte Auflage der ILA in Berlin ist zunächst Fachbesuchern vorbehalten. Dem breiten Publikum steht sie von diesem Freitag bis Sonntag offen; die Tageskarte kostet 17 Euro, ermäßigt 11 Euro. Es werden wieder mehr als 200.000 Besucher erwartet, etwa die Hälfte davon Fachpublikum. Die Interessenten können mehr als 300 Fluggeräte bestaunen, darunter den Großraumjet Airbus A 380, eine fliegende Sternwarte und ein Modell des europäischen Raumfrachters ATV.

Anzeige

Neben dem diesjährigen Partnerland Indien stellen Russland und die USA die größten ausländischen Beteiligungen. Indien entwickle sich zu einem Motor der weltweiten Zivilluftfahrt, sagte die Botschafterin des Partnerlandes in Deutschland, Meera Shankar. „Indische Fluggesellschaften haben 480 Flugzeuge bestellt, die bis 2012 geliefert werden sollen.“

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%