Schweinegrippe: "Groteske Diskussion"

Schweinegrippe: "Groteske Diskussion"

Bild vergrößern

Michael Pfleiderer, 51, ist Virologe und Fachgebietsleiter für Virusimpfstoffe am Paul-Ehrlich-Institut in Langen

von Susanne Kutter

Impfstoff-Experte Michael Pfleiderer räumt einige Irrtümer zur Schweinegrippe-Impfung aus.

WirtschaftsWoche: Herr Pfleiderer, nun ist der Schweinegrippe-Impfstoff da – und in Deutschland will ihn keiner haben. Was läuft schief?

Pfleiderer: Wahrscheinlich waren wir Forscher zu naiv, denn wir haben mit allem gerechnet: dass Hysterie und Chaos ausbrechen, wenn nicht genug Impfstoff da ist, ja. Aber dass bei einem zunächst milden Verlauf die Stimmung im impfkritischen Deutschland selbst bei den Ärzten derartig kippt, das hätte ich mir nicht träumen lassen. Dabei wird unglaublicher Blödsinn als Wahrheit verkauft, grotesk!

Anzeige

Was denn zum Beispiel?

Etwa, dass Hilfsstoffe, die die Wirkung eines Impfstoffs mit Virusbruchstücken verstärken, völlig neu und unerprobt seien und große Nebenwirkungen hätten. Diese Adjuvanzien sind ja gerade deshalb entwickelt worden, weil alternative oder ältere Impfstoffkonzepte entweder unwirksam sind oder mitunter starke Impfreaktionen hervorrufen. Adjuvanz- Impfstoffe haben ein akzeptables Nebenwirkungsprofil, sind in saisonalen Grippe-Impfstoffen seit zehn Jahren enthalten und schon über 40 Millionen Mal verimpft worden.

Dass Otto Normalbürger den verstärkten, Soldaten aber den vollen Impfstoff bekommen...

...ist unglücklich, aber ohne tiefere Bedeutung: Beide sind gleich wirksam. Nur wurden sie von zwei Stellen bei unterschiedlichen Firmen bestellt.

Frustriert Sie die Ablehnung?

Nein, denn ich weiß, dass die Stimmung über Nacht umschlägt, sobald wie jetzt in den USA die Zahl der Schwerkranken steigt und die Krankenhausbetten knapp werden.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%