Tablket-PCs: Smarte Flachmänner

Tablket-PCs: Smarte Flachmänner

Bild vergrößern

Cisco will mit seinem Cius Apple Konkurrenz machen

von Thomas Kuhn

Eine Armada neuer Tablet-PCs nimmt Kurs auf Apples iPad.

Steve Jobs hat es wieder geschafft: Nach dem Musikspieler iPod und dem Multimediahandy iPhone hat der Apple-Chef mit dem Tablet-PC iPad ein weiteres ebenso altes wie zuvor erfolgloses Computer-Konzept zum Bestseller gemacht. Seit April hat Apple drei Millionen Stück verkauft.

Kein Wunder, dass die Konkurrenz das lukrative Geschäft mit den Multimediamaschinen im Schreibblock-Format Apple nicht länger alleine überlässt. Eine ganze Armada smarter Flachmänner nimmt Kurs aufs iPad. Als jüngster Wettbewerber hat der Online-Spezialist United Internet (1&1, Web.de, GMX) vergangene Woche sein SmartPad vorgestellt. 1&1-Neukunden bekommen das Gerät ab Juli beim Abschluss des Tarifs Doppel-Flat 16.000 gratis, Altkunden und Käufer ohne 1&1-Vertrag zahlen 299 Euro.

Anzeige

Anfang der Woche hatte auch John Chambers, der Chef des Netzwerktechnik-Spezialisten Cisco, erste Details zu seinem iPad-Konkurrenten Cius enthüllt. Der soll sich an Geschäftskunden richten und ein Videokonferenzmodul erhalten, so Chambers. Voraussichtlich kommt der Cius Anfang 2011 auf den Markt.

PC-Riese Dell dagegen verkauft sein Tablet Streak bereits für umgerechnet 480 Euro in Großbritannien, weitere Länder folgen. Und Hewlett-Packard bringt nicht nur seinen Flachrechner Slate ab Sommer in den USA. Um den Druck auf Apple noch zu verschärfen, hat HP jüngst den Smartphone-Pionier Palm gekauft, dessen innovatives Betriebssystem web-OS auf künftigen HP-Tablet-PCs laufen soll.

Wie sich die aktuellen iPad-Jäger im Vergleich mit dem Original schlagen, zeigt die folgende Geräteübersicht.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%