Technik-Highlights: Biegsames Kunststoff-Display und Handy-Chips fürs schnelle Internet

Technik-Highlights: Biegsames Kunststoff-Display und Handy-Chips fürs schnelle Internet

Den Bildschirm zusammengefaltet in die Tasche packen oder mit der Digicam das Gefrierfach von innen filmen: Die Technik-Highlights der Woche erlauben in Zukunft auch mal einen robusten Umgang mit Geräten.

Handy-Chip für schnelles Internet

Bild vergrößern

Broadcom baut schnelles WLAN, Bluetooth sowie Radio-Empfänger und -Sender auf einen Mini-Chip fürs Handy

Auch wer weder iPhone noch Blackberry besitzt, bekommt bald einen schnellen Internet-Zugang für unterwegs. Der Chip-Hersteller Broadcom hat ein neues Funkmodul präsentiert, das den schnellsten WLAN-Standard 802.11n unterstützt und problemlos in Mobiltelefone passt. Der Clou am dem Chip BCM4329 ist, dass er außer WLAN auch noch Bluetooth-Verbindungen beherrscht und FM-Radio empfängt.

Bisherige Versuche, schnelle Funkchips im Handy unterzubringen, scheiterten am hohen Stromverbrauch. Das soll laut Broadcom beim neuen Drei-in-Eins-Chip nicht der Fall sein. Pfiffig: Im Chip soll auch ein kleiner Sender für Radio-Signale eingebaut sein. Wer etwa Musik auf seinem Handy gespeichert hat, kann die dann über die Radiofrequenz an die Stereoanlage übertragen. Erste Geräte mit dem neuen Chip sollen im ersten Halbjahr 2009 auf den Markt kommen.

Anzeige

Netbook mit UMTS-Einbau

Neuer Trend bei Netbooks: Erste Geräte wie das X110 von LG haben ein UMTS-Modem eingebaut

Neuer Trend bei Netbooks: Erste Geräte wie das X110 von LG haben ein UMTS-Modem eingebaut

Fast jeden Tag werden neue Netbook-Modelle vorgestellt, sozusagen Notebooks in die kompakt und günstig. Neuestes Angebot von Vodafone und LG Electronics ist das Netbook X110, das ein UMTS-Modem bereits eingebaut hat.

Das Netbook mit zehn Zoll großem Bildschirm kostet bei Abschluss eines mindestens 40 Euro pro Monat teurem Zweijahres-Datentarif nur 50 Euro. Di Ausstattung ist gut:  120 GByte Festplatte, 1 GByte Hauptspeicher und Windows XP. Ohne Vertrag kostet das LG X110 mit UMTS-Modem und 160 GByte Speicher bei anderen Onlinehändlern knapp unter 500 Euro, ohne UMTS-Modem ist es für rund 380 Euro erhältlich.

Bildschirm für zwei

Zwei Bilder gleichzeitig auf einem Bildschirm erlaubt die Splitview-Technik Quelle: Daimler AG

Zwei Bilder gleichzeitig auf einem Bildschirm erlaubt die Splitview-Technik

Bild: Daimler AG

Mercedes-Benz baut in seinen Oberklassemodellen die sogenannte Splitview-Technik. Der acht Zoll große Bildschirm sitzt in der Mittelkonsole und ist für Fahrer und Beifahrer gedacht, die ihn gleichzeitig nutzen können. Fahrer und Beifahrer können unterschiedliche Programme zur gleichen Zeit sehen. Während etwa der Fahrer die Wegbeschreibung auf dem Navi verfolgt, kann der Beifahrer fernsehen oder im Internet surfen.

Die Technik dahinter: Nebeneinander liegende Bildpunkte zeigen unterschiedliche Bilder an. Über dem TFT-Bildschirm liegt eine Maske, die die Ansicht entsprechend für Fahrer und Beifahrer filtert.

So sieht der Fahrer nur die Bildpunkte von der Anzeige des Navis und nicht das TV-Bild. Ab Sommer 2009 will Mercedes-Benz die mit Bosch entwickelten Bildschirme in der S-Klasse einbauen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%