Ölkonzern Pemex: Vier Tote bei Brand auf Bohrinsel

Ölkonzern Pemex: Vier Tote bei Brand auf Bohrinsel

Bild vergrößern

Die Ölplattform Abkatun im Golf von Mexiko steht in Flammen

Schweres Unglück auf einer Bohrinsel im Golf von Mexiko: Mindestens vier Menschen kamen bei einem Großbrand ums Leben, zwei wurden schwer verletzt und schweben noch in Lebensgefahr.

Ein Großbrand auf einer Bohrinsel im Golf von Mexiko hat mindestens vier Arbeiter das Leben gekostet. Zwei Schwerverletzte schwebten nach dem Feuer am Mittwoch in Lebensgefahr, rund 300 Ölarbeiter mussten mit Rettungsbooten in Sicherheit gebracht werden, wie der staatliche mexikanische Ölkonzern Pemex mitteilte. Dieser berichtete später, eine große Ölpest sei verhindert worden.

Das Feuer war aus bisher unbekannten Gründen auf der Abkatun-Bohrinsel ausgebrochen, die vor der Küste der mexikanischen Bundesstaaten Campeche und Tabasco liegt. Augenzeugen berichteten, einige Ölarbeiter hätten sich vor dem Feuer mit einem Sprung ins Wasser gerettet. Insgesamt mussten 45 Arbeiter medizinisch behandelt werden.

Anzeige

Am Mittwochabend teilte Pemex mit, dass keine Öllachen ins Wasser gelangt seien. Auf Twitter schrieb das Unternehmen, dass das Feuer nach Stunden von insgesamt zehn Feuerwehr- und Notfallbooten gelöscht werden konnte.

Pemex-Direktor Emilio Lozoya erklärte, der Unfall werde nur eine minimale Auswirkung auf die Produktion haben. Ihm zufolge verursachte ein mechanisches Problem das Feuer. Näheres sollten Ermittlungen zeigen, sagte Lozoya.

Auch Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto versprach Untersuchungen, um „herauszufinden, wer verantwortlich ist“ und damit solche Unfälle in Zukunft vermieden werden könnten.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%