Valley Talk: Größer als Hulu

kolumneValley Talk: Größer als Hulu

Alljährlich stellen sich auf der Startup-Show Demo die vielversprechendsten Nachwuchs-Gründer vor. Zwei Ideen würden auch bestens in Deutschland funktionieren.

Die Startup-Messe Demo ist zwar schon 20 Jahre alt, doch ihren Ruf als Institution für vielversprechende Jungunternehmer hat sie sich bewahrt. Sie präsentieren hier ihre Ideen vor Investoren, Mitstreitern und Journalisten. Für die jüngste Veranstaltung im südkalifornischen Palm Desert hatte Demo-Chef Matt Marshall, Gründer des Online-Wirtschaftsmagazins „Venture Beat“, mehr als 50 Startups aus Hunderten von Bewerbern ausgesucht.

Vor allem zwei davon wären auch für den deutschen Markt interessant. Im Fall von Manilla ist der Gang nach Europa sogar schon geplant, wie mir dessen Chef George Kliavkoff am Rande der Demo verriet. Die Geschäftsidee von Manilla ist simpel: Der Dienst fasst elektronische Rechnungen von Kabelfernsehanbietern, Banken, Versicherungen, Telefongesellschaften und Medienanbietern übersichtlich auf einer Internet-Seite zusammen, lädt die Rechnungen herunter, speichert sie, macht sie durchsuchbar und erinnert den Kunden daran, zu bezahlen.

Anzeige

Statt jeden Anbieter einzeln besuchen zu müssen, reicht der Aufruf der Manilla-Seite und ein Passwort. Voraussetzung ist natürlich, dass man sich zuvor beim jeweiligen Anbieter elektronisch registriert hat.

Für Nutzer ist Manilla kostenlos: Das Unternehmen verlangt stattdessen eine geringe monatliche Gebühr von den Anbietern der jeweiligen Dienstleistungen. Schließlich sparen die Druck- und Portokosten, wenn sie ihre Rechnungen nicht mehr per Post verschicken müssen. Keine Frage, die Idee würde das Leben vieler Menschen vereinfachen.

Und auch das Personal des Unternehmens ist vielversprechend: Vor allem Manilla-Chef Kliavkoff hat bereits visionäre Fähigkeiten bewiesen: Der ehemalige Digital-Stratege des US-Fernsehsenders NBC gilt als der Erfinder des Online-Videoportals Hulu. Nun hat er sich ganz auf Manilla fokussiert. „Das Potenzial ist größer als bei Hulu“, meint Kliavkoff. Der Markt jedenfalls ist gigantisch: Noch werden in den USA rund 85 Prozent aller Rechnungen postalisch verschickt.

Bezahlbare Marktforschung

Mit der Kabelfernsehgesellschaft Comcast und der Citibank hat Kliavkoff in den USA bereits zwei Großkunden gewonnen. Beim Werben weiterer Kunden geht Kliavkoff nach dem Modell Zuckerbrot und Peitsche vor: Zahlende Kunden wie Comcast und Citibank können auf ihrer Unterseite Werbung einblenden, deren Inhalte sie selber kontrollieren. Die Kreditkartengesellschaft American Express, deren Rechnungen sich zwar über Manilla verwalten lassen, die aber noch kein Partner ist, muss hinnehmen, dass auf ihrer Unterseite Werbung anderer Unternehmen auftaucht.

Ebenfalls enormes Potenzial hat Gutcheck aus Denver. Das fünfköpfige Startup mit zwei Millionen Dollar Wagniskapital will Marktforschung vereinfachen, beschleunigen und bezahlbar machen: „Wir wollen, dass sich auch Startups Marktforschung wie Großunternehmen leisten können“, sagt Gründer Matt Warta.

Statt eine Agentur zu beauftragen, um Teilnehmer für eine Fokusgruppe zu finden, loggt man sich einfach auf Gutcheck ein und beschreibt das Produkt, das man testen möchte – beispielsweise eine Verpackung für ein neues Getränk – und gibt die gewünschte Zielgruppe an. Gutcheck analysiert automatisch das Projekt, findet geeignete Interviewpartner und schlägt nach wissenschaftlichen Maßstäben ausgewählte Fragen vor, um die Antworten vergleichbar zu machen.

Das Interview findet dann via Internet-Chat auf der Gutcheck-Web-Seite statt, und das Produkt wird via Foto oder Video vorgestellt. Jede Befragung dauert 30 Minuten und kostet 40 Dollar – im Gegensatz zu 500 bis 800 Dollar, die traditionelle Fokusgruppen kosten.

Noch existiert die Idee nur auf dem amerikanischen Markt. Doch wenn das Unternehmen den Schritt nach Deutschland nicht bald tut, kopieren vielleicht die Samwer-Brüder, wie üblich, auch diese Idee.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%