Weltweites Netz statt lokaler Rechner: Microsoft stellt Internet-Betriebssystem "Windows Azure" vor

Weltweites Netz statt lokaler Rechner: Microsoft stellt Internet-Betriebssystem "Windows Azure" vor

Bild vergrößern

Ray Ozzie, Chef-Softwareentwickler bei Microsoft

Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft hat mit „Windows Azure“ ein internetbasiertes Betriebssystem für Unternehmen vorgestellt.

„Dies ist eine Umgestaltung unserer Software. Dies ist ein Wandel unserer Strategie“, sagte Ray Ozzie, Chef-Softwareentwickler bei Microsoft, gestern auf einer Entwicklerkonferenz über die Zukunftspläne des Konzerns. Derzeit stehe eine vorläufige Version zur Verfügung, die klein und kostenlos sei. „Azure“ ist eine sogenannte „cloud computing“-Plattform. Dahinter verbirgt sich eine Technologie, die das Internet als Rechner nutzt. Die Unternehmen können damit ihre Programme über riesige Microsoft-Rechenzentren laufen lassen und diese über das Internet bedienen.

Die Installation von Programmen auf firmeneigenen Computern wird damit überflüssig. Auch die Speicherung von Daten kann über diese Technologie extern erfolgen. „Wenn wir diesen Service kommerziell anbieten, werden wir vom ersten Tag an profitabel sein“, sagte Ozzie weiter. Im Bereich der Online-Anwendungen war dem Softwareriesen in den vergangenen Wochen unter anderem Google enteilt. Daher sah sich Microsoft zur Entwicklung neuer Vertriebsformen gezwungen.

Anzeige

Unterdessen arbeitet Microsoft aktuell am Vista-Nachfolger mit Namen "Windows 7", mit dem Erscheinen wird für das Jahr 2010 gerechnet. Heute soll das Betriebssystem, das auf Windows Vista basiert, erstmals offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%