Themen: Werbung

  • Online-Medien RTL bündelt Online-Videogeschäft

    Angriff auf das Online-Videogeschäft: Die RTL-Gruppe will junge Konsumenten mit einem Videoangebot im Internet locken. Das Digitalgeschäft soll das neue Flaggschiff der Mediengruppe werden. Mehr... Article

    Blick auf eine Antenne auf dem Dach und ein Logo an der Zentrale des Fernsehsenders RTL: Der TV-Sender will sein Online-Angebot ausbauen. Quelle: dpa
  • Werbung im Netz Udo Walz macht's vor

    Gewerbetreibende stecken jeden vierten Marketing-Euro in Online-Kanäle. Doch es gibt immer noch viele Netzverweigerer. Und wenige Firmen fischen nach Kunden in sozialen Netzwerken. Promifriseur Udo Walz macht es besser. Von Katrin Terpitz. Mehr... Article

    Der Starfriseur ist nicht nur auf seiner Homepage, sondern auch in zahlreichen Social-Media-Kanälen aktiv. Quelle: Screenshot
  • Foto-Plattform Instagram weitet Werbung aus

    Instagram-Nutzer dürften künftig mehr Werbung zu sehen bekommen. Die Foto-Plattform weitet ihr Anzeigenprogramm deutlich aus. Nutzen will Instagram dazu auch Daten aus den Facebook-Profilen. Mehr... Article

    Nutzer der Foto-App bekommen künftig wohl deutlich mehr Werbung zu sehen. Quelle: ap
  • Der Werber-Rat Tu Gutes, Ashton zahlt

    Was selbst treue Leser des „People“-Magazins nicht wissen: Schauspieler Ashton Kutcher ist ein Social-Media-Pionier und ein schlauer Investor noch dazu. Mit dem Projekt A+ hat er nämlich einen wahren Coup gelandet. Von Armin Jochum. Mehr... Article

    Der Schauspieler Ashton Kutcher hat nicht nur Steve Jobs in einem Film verkörpert, er eifert dem Apple-Gründer als Start-up-Investor auch im realen Leben nach.  Mit der Onlineplattform „A+“ ist Kutcher nun Verleger geworden. Quelle: ap
  • Ratgeber Welche Fische auf den Teller dürfen

    Die Fischbestände in Nordeuropa werden schonender bewirtschaftet als noch vor einigen Jahren. Ein düsteres Bild zeigt sich dagegen im Mittelmeer. Zu welchem Fisch Sie greifen können und auf welchen Sie besser verzichten. Mehr... ImageGallery

    Überfischung im Mittelmeer Die Fischbestände in den Gewässern Nordeuropas werden schonender bewirtschaftet als noch vor einigen Jahren. Rund die Hälfte aller bewerteten Bestände im Nordost-Atlantik, der Nordsee und der Ostsee wurden nach einem Bericht der EU-Kommission 2014 in einem langfristig verträglichen Ausmaß befischt. Ein „düsteres Bild“ zeigt sich nach Angaben der Behörde hingegen im Mittelmeer: 93 Prozent der ausgewerteten Bestände sind überfischt, im Schwarzen Meer sind es 86 Prozent. Die EU-Kommission stützt sich in ihrem jährlichen Bericht zum Zustand der Fischbestände auf die Erkenntnisse von Wissenschaftlern. Das Papier ist die Grundlage für den Vorschlag zu Fangmengen für das kommende Jahr, den die Behörde im Herbst vorlegen will. Beim Fischverzehr sollten Verbraucher auf Sorte und Herkunft achten. Der Greenpeace-Einkaufsratgeber verrät, von welchem Fisch man besser die Finger lässt: Quelle: dpa
  • Der Werber-Rat Aus Freude am Grüßen

    Es ist jedes Jahr immer wieder spannend, wer zum Geburtstag gratuliert – und über vor allem welchen Kanal: Facebook, SMS, WhatsApp, Anruf, E-Mail oder Brief? Hier ein paar Vorschläge fürs digitale Zeitalter. Mehr... Article

    Im Netz gratuliert man viel schneller als im analogen Leben. Quelle: Reuters
  • Datenschutz Facebook kann künftig E-Mails verschlüsseln

    Facebook gilt nicht als Hort des Datenschutzes. Doch das Online-Netzwerk setzt jetzt Mailverschlüsselung ein – mit einem Lieblingsprogramm von Aktivisten. Mehr... Article

    Bunte Filzstifte rahmen das Logo in der Facebook-Europazentrale in Dublin: Der Netzwerkriese verschlüsselt nun Emails. Quelle: dpa
  • Internetriese Google vereinfacht Datenschutz-Einstellungen

    Google macht die Datenschutz-Einstellungen für seine Dienste übersichtlicher. Nutzer können ab sofort von einem zentralen Punkt aus einschränken, welche Informationen der Konzern über sie sammelt und auswertet. Mehr... Article

    Nutzer sollen ihre Datenschutz-Einstellungen künftig einfacher verwalten können. Quelle: AFP
  • Rewe Rückruf wegen Scherben in Apfel-Dessert

    Ein Saarbrücker Hersteller hat seine bei Rewe verkauften Apfel-Desserts zurückgerufen. Der Grund: In den Lebensmitteln können sich Glassplitter befinden. Verbraucher sollten das Produkt in den Handel zurückbringen. Mehr... Article

    Das von Rewe vertriebene „Feine Welt Apfelkomposition-Milchdessert“ ist von einer Rückrufaktion betroffen. Quelle: dpa
  • Der Werber-Rat Humor als Waffe

    Mit Kreativität und Humor haben zwei Werbeagenturen einen Naziaufmarsch zu einem Spendenlauf umgewandelt. Ein hervorragendes Beispiel dafür, was man mit einer guten Idee bewegen kann. Von Britta Poetzsch. Mehr... Article

    In Wunsiedel hat man einen Weg gefunden, sich auf subtile Art und Weise gegen die Nazis zur Wehr zu setzen. Quelle: dpa

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%