Christian Wulff

ThemaChristian Wulff

alle Themen
Quelle: dapd

Christian Wulff wurde am 19. Juni 1954 in Osnabrück geboren. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück. Sein Studium schloss er im Jahr 1990 mit dem zweiten Staatsexamen ab.

Christian Wulff trat der CDU im Jahr 1975 bei und setzte sich zuerst in der Schüler Union (SU) ein. Erste Verantwortung trug er in der Partei als niedersächsischer Landesvorsitzender der SU (1978 bis 1979) sowie als Bundesvorsitzender der SU (1978 bis 1980). Auch in der Jungen Union (JU) war Christian Wulff von 1979 bis 1983 im Bundesvorstand sowie Landesvorsitzender der JU Niedersachsen (1983 bis 1985). In der CDU Niedersachsen gehörte Christian Wulff ab 1984 dem Landesvorstand an. Von 1994 bis 2008 hielt er den Posten des Landesvorsitzenden inne.

Zunächst war Christian Wulff Ratsherr der Stadt Osnabrück (1994 – 2001). Ab 1994 bis 2010 war er Abgeordneter im Niedersächsischen Landtag. Bei der Landtagswahlen 1994 und 1998 kandidierte er für das Amt des Ministerpräsidenten, verlor aber gegen Gerhard Schröder. Nach der gewonnenen Landtagswahl 2003 war Christian Wulf bis 2010 Ministerpräsident des Landes Niedersachsen.

Nach dem Rücktritt von Horst Köhler im Mai 2010 wurde Christian Wulff bei der Bundespräsidentenwahl am 30. Juni 2010 zum Bundespräsidenten gewählt. Nachdem die Staatsanwaltschaft Hannover am 16. Februar 2012 die Aufhebung seiner Immunität wegen Verdachts der Vorteilsannahme beantragte, trat er am 17. Februar 2012 zurück. Von den Vorwürfen freigesprochen wurde Christian Wulf am 27. Februar 2014 durch das Landgericht Hannover. Auf Christian Wulff folgte Joachim Gauck.

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%