TV-Duell im Liveblog: Merkel und Schulz – die große Debatte

TV-Duell im Liveblog: Merkel und Schulz – die große Debatte

, aktualisiert 03. September 2017, 19:21 Uhr
Bild vergrößern

Von links: Claus Strunz (Pro Sieben Sat 1), Sandra Maischberger (ARD), Maybrit Illner (ZDF) und Peter Kloeppel (RTL).

Quelle:Handelsblatt Online

Zum direkten Wahlkampf-Duell treffen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Martin Schulz aufeinander. Für den SPD-Mann ist es der wichtigste Auftritt, um den Abstand zu verkürzen. Der Abend im Liveblog.

Um 20.15 Uhr beginnt das TV-Duell, das von ARD, ZDF, RTL und Sat 1 übertragen wird. Im Vorfeld hatte die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel Druck auf die Sender ausgeübt – sie pochte erfolgreich darauf, dass keine Veränderung zum vorherigen Wahlkampfduell geben werde. Für Herausforderer Martin Schulz gilt der Auftritt als große Chance, den deutlichen Rückstand der SPD auf die CDU zu verringern.

+++ Spannung in Berlin Adlershof +++

Die TV-Debatte findet in einem Fernsehstudio in Berlin-Adlershof statt. Auch das Handelsblatt ist vor Ort, hier ein Eindruck von Politik-Ressortleiter Thomas Sigmund.

Anzeige

+++ Prominenz im Pressezentrum +++

Im Pressezentrum neben dem TV-Studio trifft die Prominenz von Union und SPD ein. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) begrüßt die Ministerpräsidentinnen von Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz, Manuela Schwesig und Malu Dreyer (beide SPD). „Wir gehen jetzt jeder in unser Eckchen“, sagt von der Leyen nach einem kurzen Plausch.

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich sieht für die CDU die Chancen, dass Bundeskanzlerin Merkel im TV-Duell mit "klaren Aussagen" unentschlossene Wähler auf ihre Seite ziehen kann. Das gelte besonders auch für AfD-Symphisanten, sagt der CDU-Politiker zu Reuters im Pressezentrum vor dem TV-Duell.

+++ Kleine Parteien +++

Die FDP relativiert die Bedeutung des TV-Duells. „Schon vor dem #TVDuell ist klar: Merkel bleibt Kanzlerin. Entscheidend ist, wer Platz 3 wird“, twittern die Liberalen und verweisen auf das TV-Duell der fünf kleinen Parteien am Montag.

+++ Peinliche Panne der SPD +++

Die SPD hatte am Sonntag eingestehen müssen, dass sie versehentlich bereits vor dem Beginn der Debatte Online-Anzeigen geschaltet hatte, die Martin Schulz als Sieger der Auseindandersetzung titulierten. Ein Dienstleister sei daran Schuld gewesen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%