Auseinandersetzung mit Oracle : SAP will Rückstellungen aktuell nicht erhöhen

Auseinandersetzung mit Oracle : SAP will Rückstellungen aktuell nicht erhöhen

von Matthias Hohensee und Michael Kroker

SAP will die Rückstellungen für die juristische Auseinandersetzung mit dem US-Wettbewerber Oracle auch nach der Verkündung der Milliardenstrafe zum aktuellen Zeitpunkt nicht erhöhen.

Das sagte ein Sprecher des Software-Konzerns auf Anfrage der WirtschaftsWoche. In der vergangenen Woche hatte eine Geschworenen-Jury am Bundesgericht Oakland in Nordkalifornien SAP zu einer Schadensersatzzahlung in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar verurteilt. Die Walldorfer hatten die Rückstellungen zuletzt Ende Oktober von 100 auf 160 Millionen Dollar erhöht.

Ob SAP in Berufung geht, sei noch offen. „Wir prüfen weiterhin alle rechtlichen Optionen", heißt es aus Walldorf. Nach Informationen der WirtschaftsWoche hat SAP bereits sogenannte Post-trial Motions eingereicht, das sind nachträgliche Gerichtsanträge. Einer von ihnen, noch vor dem Geschworenenspruch abgegeben, lautet darauf, die Richterin möge im Falle eines hohen Jury-Verdikts abwägen, ob die Strafe „fair und angemessen" sei. SAP wollte dies nicht weiter kommentieren.

Anzeige

Intern versucht das SAP-Management, die Mitarbeiter zu beruhigen und die Auswirkungen des Jury-Spruchs kleinzureden: „Ihr könnt ganz darauf vertrauen, dass SAP finanziell stark ist", schreiben die beiden Co-Chefs Jim Hageman Snabe und Bill McDermott nach dem Urteil in einer internen E-Mail, die der WirtschaftsWoche vorliegt. „Wir sind vollkommen in der Lage, den endgültigen Entscheidungen des Gerichtshofs ohne Änderungen unserer Unternehmens- und Investitionsstrategie nachzukommen."

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%