Assistenzsysteme: Autonomes Fahren ist bei den meisten Autofahrern unbeliebt

ThemaAuto

exklusivAssistenzsysteme: Autonomes Fahren ist bei den meisten Autofahrern unbeliebt

Bild vergrößern

Kunden schätzen Alufelgen und Metalliclack mehr als Assistenzsysteme.

von Franz W. Rother

Das von den Autoherstellern forcierte Autonome Fahren ist bei den Autofahrern ausgesprochen unbeliebt.

Nach einer Umfrage des Nürnberger Marktforschungsinstituts Puls lehnen in Deutschland 59 Prozent der Autofahrer solche Assistenzsysteme ab, weil sie eine Minderung der Fahrfreude und einen Kontrollverlust befürchten, berichtet die WirtschaftsWoche.
Voraussetzung für das autonome Fahren ist eine Vernetzung der Verkehrsteilnehmer und die Sammlung von Bewegungsdaten. 56 Prozent der Befragten lehnen dies ab. Nur 26 Prozent haben keine Probleme damit. Ein Drittel davon kann sich sogar vorstellen, bei Google oder Apple ein Auto zu ordern.

Gerhard Fischer, Chef der Münchner Leasinggesellschaft Leasetrend, hatte die Studie in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse decken sich ihm zufolge mit Kundendaten: Bei der Ausstattung von Dienstwagen rangieren Alufelgen und Metalliclack deutlich vor den Assistenzsystemen wie Abstandsradar und Spurhaltesystemen.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%