Autokonzerne: Fünf Hersteller produzieren die Hälfte der Autos

ThemaAutobauer

Autokonzerne: Fünf Hersteller produzieren die Hälfte der Autos

Einer aus den USA, jeweils zwei aus Europa und Asien: Fünf Autokonzerne stellen weltweit die Hälfte aller Neuwagen her. An der Spitze wird es weiterhin Bewegung geben: In den kommenden Jahren kämpfen die ersten drei Herstellern um den ersten Platz.

 

Bild vergrößern

Auf Platz eins: Der japanische Hersteller Toyota konnte die Zahl der hergestellten Wagen um 28 Prozent steigern.

Anzeige

Nur fünf Autokonzerne stellen die Hälfte der weltweiten Fahrzeuge her. Nach einer im "Handelsblatt" veröffentlichten Studie des CAR Center of Automotive Research werden Toyota, Volkswagen mit Töchtern, der Opel-Mutterkonzern General Motors (GM), Renault-Nissan und der koreanische Hyundai-Kia-Konzern bis zum Jahresende gemeinsam rund 42,6 Millionen Fahrzeuge verkauft haben. Damit werden die fünf größten Autobauer einen weltweiten Marktanteil von knapp 53,1 Prozent halten.

Der Autobauer aus Japan kehrt mit Kraft an die Spitze der Welt zurück. Toyota hat sich dabei mit einem Wachstum von 28 Prozent  an die Spitze gestellt. Allerdings bleibe der Hersteller wegen des belasteten politischen Verhältnisses zwischen Japan und China und den immer noch nicht ausgestandenen Qualitätsfehlern verwundbar.

VW und Hyundai sind dem Autobauer aus Japan dicht an den Fersen: Der VW-Konzern ist bisher in diesem Jahr dank der Übernahme von Porsche und eines Streiks in Korea stärker gewachsen als Hyundai-Kia, wie das CAR-Center vorhersagt.

Der koreanische Autobauer könnte aber mit hoher Wahrscheinlichkeit die Führung in den nächsten Jahren wieder übernehmen. "Wächst Hyundai-Kia mit dem bisherigen Wachstumsvorsprung zu VW weiter, wird im Jahre 2020 nicht die VW-Gruppe der größte Autobauer weltweit sein, sondern Hyundai-Kia", lautet die Prognose des Institutsleiters Ferdinand Dudenhöffer.

Autoabsatzprognose für 2012 und 2013

  • USA

    2011: 12,8 Millionen

    2012: 14,3 Millionen (+11,5 Prozent)

    2013: 14,8 Millionen (+ 3,5 Prozent)

  • Westeuropa

    2011: 12,8 Millionen

    2012: 11,8 Millionen ( - 7,9 Prozent)

    2013: 11,5 Millionen (-2,5 Prozent)

  • Japan

    2011: 3,5 Millionen

    2012: 4,5 Millionen (+ 27,7 Prozent)

    2013: 4,2 Millionen (- 6,7 Prozent)

  • China

    2011: 12,2 Millionen

    2012: 13,1 Millionen ( + 7,4 Prozent)

    2013: 13,5 Millionen (+3,1 Prozent)

  • Russland

    2011: 2,6 Millionen

    2012: 2,9 Millionen (+12,5 Prozent)

    2013: 3,0 Millionen (+3,4 Prozent)

  • Indien

    2011: 2,5 Millionen

    2012: 2,8 Millionen (+9,2 Prozent)

    2013: 2,9 Millionen (+5,5 Prozent)

  • Brasilien

    2011: 3,4 Millionen

    2012: 3,6 Millionen (+4,8 Prozent)

    2013: 3,8 Millionen (+4,2 Prozent)

  • Global

    2011: 65,5 Millionen

    2012: 68 Millionen (+4,0 Prozent)

    2013: 69 Millionen (+1,5 Prozent)

Autobauer Hyundai hängt VW ab

Autopapst Ferdinand Dudenhöffer hat für die WirtschaftsWoche die Entwicklung der größten Autobauer der Welt analysiert. Worin die Stärken der Koreaner liegen.

Hyundai-Werbung Quelle: Presse

Noch 2011 hatte die Zahl der verkauften Fahrzeuge der Top fünf dagegen bei 38,955 Millionen Autos gelegen und ihr gemeinsamer Marktanteil bei 50,8 Prozent, wie es in der Studie heißt. Die Probleme auf dem europäischen Markt stärken damit die Position der global agierenden Branchengrößen.

Die schwächste Entwicklung verzeichnete laut der Studie GM mit einem Plus von 2,5 Prozent nach neun Monaten.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%