Automesse Detroit: VW-Chef Winterkorn schwelgt im Absatzrekord

ThemaVolkswagen

Automesse Detroit: VW-Chef Winterkorn schwelgt im Absatzrekord

von Angela Hennersdorf

Der Volkswagen-Konzern knackt den Absatzrekord von erstmals über neun Millionen verkauften Autos in 2012. Für dieses Jahr ist VW-Chef Martin Winterkorn vorsichtig mit optimistischen Prognosen.

Den schwächelnden Absatz in Europa müssten 2013 vor allem Nordamerika und Asien wettmachen. In Mexiko eröffnet VW sein weltweit 100. Werk.

Es ist Autoshow in Detroit und schon vor dem offiziellen Beginn der Messe Anfang dieser Woche, nutzt VW-Konzernchef Martin Winterkorn die Gelegenheit, den Markt einzuschwören auf ein neues Jahr mit „großen Herausforderungen, die vor uns liegen“ – nun ja, gäbe es diese nicht, wäre ihm der Job als Volkswagen-Chef wahrscheinlich auch zu langweilig. Ähnlich klangen seine Ankündigungen für 2012 im vorvergangenen Jahr.

Anzeige

Trotz einer angespannten Weltwirtschaftslage mit der Krise in Europa und der nicht weniger dramatischen Haushaltskrise in den USA, schwelgt VW-Chef Winterkorn in Absatzrekorden. Es ist in der Tat ein ziemlich fettes Plus, das der deutsche Autokonzern da im vergangenen Jahr hingelegt hat.

Mehr als neun Millionen Autos setzte der Konzern weltweit in 2012 ab, ein Plus von 11,2 Prozent. Ob VW damit das ganz große Ziel, den US-Rivalen GM zu überholen geschafft hat, ist noch nicht klar – die Amerikaner veröffentlichen ihre Zahlen erst. Noch liegt Toyota weltweit mit 9,7 Millionen verkauften Autos vorn. Spätestens 2018 will VW an die Spitze vorrücken.

Die Zahlen des vergangenen Jahres lassen Hoffnung wecken: Wichtigster Einzelmarkt für VW ist China. Hier legte der Konzern 2012 um knapp ein Viertel auf 2,81 Millionen Autos zu. Die Auslieferungen im westeuropäischen Kernmarkt ohne Deutschland fielen allerdings im vergangenen Jahr um 6,5 Prozent auf 1,85 Millionen Autos.

Asien, die Schwellenländer und die USA müssten in diesem Jahr den schwächelnden Markt vor allem in den südeuropäischen Ländern wettmachen. Er schließe nicht aus, dass auch Deutschland wirtschaftlich von der Krise in diesem Jahr empfindlich in Mitleidenschaft gezogen würde, sagte Winterkorn.

China ist VWs größter Einzelmarkt

Neben China machen vor allem die USA dem deutschen Autokonzern richtig große Freude. In den USA knackte VW mit mehr als 596 000 verkauften Autos 2012 den Uralt-Rekord von 1970 und legte im Vergleich zu 2011 um 34 Prozent zu. Auch in diesem Jahr soll es aufwärts gehen in Amerika. Winterkorn hofft, in diesem Jahr in den USA rund 600.000 Autos zu verkaufen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%