ThemaGoogle

Autonomes Fahren: Google will Autobauer werden

24. August 2013
Google baut am selbstfahrenden Auto und nutzt dafür derzeit den Prius von Toyota. Bald aber schon könnte der Konzern eigene Autos produzieren. Quelle: APBild vergrößern
Google baut am selbstfahrenden Auto und nutzt dafür derzeit den Prius von Toyota. Bald aber schon könnte der Konzern eigene Autos produzieren. Quelle: AP
Quelle: Handelsblatt Online

Viele namhafte Autohersteller basteln am selbstfahrenden Auto. Unter den Etablierten mischt nun auch Google mit. Der Konzern plant offenbar den Bau eines selbstfahrenden Autos. Dabei helfen soll ihnen Continental.

Google entwickelt laut einem Medienbericht ein eigenes selbstfahrendes Auto, statt seine Technik immer nur in die Wagen anderer Hersteller einzubauen. Der Internet-Konzern habe in den vergangenen Monaten Gespräche mit Auftragsfertigern über den Bau von Autos nach Google-Vorgaben geführt, berichtete der Technologie-Journalist Amir Efrati am späten Freitag. Der gut vernetzte Efrati war zuvor beim „Wall Street Journal“ und baut jetzt ein neues Technologie-Blog mit auf.

Anzeige

Continental und Google Vollautomatisiertes Fahren ist Zukunftsmusik

Eine Allianz des Autozulieferers Continental mit dem Technologiekonzern Google macht Sinn. Aber bevor das Projekt „Vollautomatisiertes Fahren“ Wirklichkeit wird, wird noch einige Zeit vergehen.

Continental und Google: Vollautomatisiertes Fahren ist Zukunftsmusik

Google schwebe vor allem ein „Robo-Taxi“ vor, dass in Städten autonom Fahrgäste einsammeln und an ihr Ziel bringen könne, schrieb Efrati. Das wirft ein neues Licht auf den Einstieg des Risikokapital-Arms Google Ventures mit über 250 Millionen beim amerikanischen Edel-Taxidienst Uber, über die am Freitag berichtet worden war.

Infografik Fahren ohne Fahrer

Wie das autonome Google Auto sieht und automatisch fährt.

Infografik: Fahren ohne Fahrer

Google habe über die Produktion des eigenen Autos unter anderem mit dem deutschen Autozulieferer Continental und dem Auftragsfertiger Magna gesprochen, schrieb Efrati. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ hatte diese Woche berichtet, Google und Conti näherten sich einem Kooperationsdeal beim autonomen Fahren, nähere Details blieben jedoch im Dunkeln – auch der IT-Riese IBM soll dem „FAZ“-Bericht zufolge an der Zusammenarbeit teilnehmen.. Die Abkommen könnten schon zur Automesse IAA Mitte September in Frankfurt bekanntgeben werden, berichtete die Zeitung. Conti wollte sich nicht dazu äußern.

Weitere Artikel

Der Dax-Konzern aus Hannover arbeitet schon seit längerem an Technologien, um Autos ohne den lenkenden Einfluss des Fahrers zu steuern. Bislang wird dies erst mit einigen Prototypen erprobt. Als erster hat Google selbstfahrende Autos in den USA auf die Straße gebracht und getestet. Die VW-Tochter Audi und Conti verfügen ebenfalls über die Erlaubnis zur Erprobung solcher Systeme im US-Bundesstaat Nevada.

Anzeige

WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: BW PARTNER
  • Branchenführer: BENKERT + PARTNER
  • Branchenführer: Allen & Overy LLP

WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.