Daimler: Der Countdown für Zetsche läuft

ThemaDaimler

KommentarDaimler: Der Countdown für Zetsche läuft

Bild vergrößern

Daimler-Chef Dieter Zetsche - ein Vorstandschef auf Abruf?

von Martin Seiwert

Die Aufsichtsratssitzung der vergangenen Woche hat die Lage bei Daimler dramatisch verändert. Aus dem starken Vorstandschef Dieter Zetsche, der sich der Unterstützung durch den Aufsichtsratschef stets sicher sein konnte, ist eine „lame duck“ geworden. Dem Unternehmen droht der Stillstand.

Dieter Zetsche mit ausgestrecktem Daumen vor einer 585-PS-starken E-Klasse. „Dieses Jahr“, sagt er, „könnte 36 Monate dauern, so viele neue Produkte werden wir einführen.“ Zetsche, der durchblicken lässt, dass er nicht erst 2020, sondern schon 2018 Audi und BMW abhängen will. Und ein Interview, in dem er selbstbewusst verkündet, dass der Daimler-Aufsichtsrat seinen Vertrag wohl verlängern werde.

Bei der Automesse in Detroit war das, vor noch nicht einmal zwei Monaten. Zetsche, so schien es, sitzt fest im Sattel. Was zu diesem Zeitpunkt nur die Wenigsten wussten: Der Daimler-Betriebsrat betrieb  bereits die Demontage des Vorstandschefs. Die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat wollten Zetsche keinen neuen Vertrag geben. Er wäre damit Ende des Jahres aus dem Unternehmen ausgeschieden. Doch Aufsichtsratschef Manfred Bischoff hielt dagegen, und am Ende wurde ein Kompromiss gefunden: Drei Jahre darf Zetsche noch bleiben.

Anzeige

Bei der Aufsichtsratssitzung in der vergangenen Woche, in der dies beschlossen wurde, brach sich der Unmut Bahn. Nicht nur die Arbeitnehmer-Seite rebellierte und verlangte einen „Neuanfang“ an der Konzernspitze. Auch Kontrolleure der Kapitalseite übten reichlich Kritik. Etwa an Aufsichtsratschef Manfred Bischoff, der seinem früheren Vorstandskollegen zu viel durchgehen lasse und ihm wohl auch schon eine Vertragsverlängerung um fünf Jahre zugesichert hatte.

„Hart“ diskutiert, so ein Insider, wurden in der Sitzung aber auch Sachfragen: die Modellpolitik, die „Krawallwerbung“ für die neue A-Klasse und der verspätete Anlauf der neuen S-Klasse. Schuld seien Probleme mit Elektronik und die Klimaanlage sowie späte Designänderungen. 

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%