Detroit Auto Show: Elektro-Euphorie im Pickup-Land

ThemaAutobauer

KommentarDetroit Auto Show: Elektro-Euphorie im Pickup-Land

von Martin Seiwert

Amerika ist nicht nur das Land der Spritfresser. Fast 500.000 Elektro- und Hybridautos wurden im vergangenen Jahr dort verkauft. Deutschland will 2020 Leitmarkt der Elektromobilität sein – die USA sind es schon heute.

Wer über Autos in den USA debattiert, muss ein paar Vokabeln unbedingt parat haben: „Spritfresser“ ist ein Muss, allerdings schon einigermaßen abgenutzt. „SUV“ mit der besonders lustigen, weil doppeldeutigen Aussprache „Suff“ dagegen ist ein echtes Schmankerl. Dem fortgeschrittenen USA-Reisenden sollten darüber hinaus nicht nur die Bedeutung von „Pickup“ bekannt sein, sondern auch die ethnologischen Hintergründe (Platz für drei schwer bewaffnete Jäger und einen toten Elch) und die unfassbar hohen Marktanteile des in Deutschland als Pritschenwagen bezeichneten, amerikanischen Albtraums.

Anzeige

Es ist wieder Automesse in Detroit und in Deutschland wird verwundert festgestellt: Amerika macht eine kleine Krisenverschnaufpause, was die Verbraucher in Scharen zu den Autohändlern treibt und SUVs, Pickups und anderen Spritfressern beste Verkaufszahlen beschert. Im Dezember waren drei der fünf meistverkauften Automodelle benzinbefeuerte Pickup-Trucks. Eben noch hat eine US-Regierungsstudie vor den schlimmen Folgen des Klimawandels gewarnt – nun feiert Detroit neue Monster-Modelle.

Amerika, der Klimafeind Nummer 1. Soweit das Klischee. Ganz so falsch ist das Bild nicht, aber es sollte nicht den Blick auf eine ganz andere, weniger bekannte Realität verstellen: Die USA als Vorreiter und Wegbereiter umweltfreundlicher Mobilität. Während die ach so grün gestrickten Deutschen Elektro- und Hybridautos weitgehend links liegen lassen und sich nach einem faktenarmen E-Auto-Hype nun an einem noch faktenärmeren vermeintlichen Scheitern selbiger Antriebskonzepte ergötzen, fährt in den USA die Elektromobilität flott aus der Nische.

2011 wurden in den USA 269.000 Hybride mit kombiniertem Benzin- und Elektroantrieb verkauft, 2012 stieg die Zahl auf 435.000. In Deutschland haben Hybride einen Marktanteil von nur einem Prozent, in den USA kommen sie inzwischen auf drei Prozent. Allein der Marktführer Toyota 2012 konnte 2012 von seinem Hybrid-Klassiker Prius 235.000 Exemplare in den USA absetzen – Nische, das war einmal. 

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%