Tankkarten für Dienstwagen: „Der Trend geht zur Zweitkarte“

ThemaAuto

Tankkarten für Dienstwagen: „Der Trend geht zur Zweitkarte“

Bild vergrößern

Tankkarten bieten enorme Vorteile für die Abrechnung von Dienstwagen.

von Katja Köllen

Tankkarten sollen Unternehmen und Dienstwagenfahrern Vorteile bringen: Weniger Bürokratie, weniger Diskussionen und bares Geld sparen. Knapp zwei Drittel der Unternehmer nutzen sie – und das nicht nur fürs Tanken.

Es ist durchaus mühsam für Fuhrparkmanager: Tankquittungen einsammeln, überprüfen und private Ausgaben rausstreichen. Tankkarten versprechen weniger Bürokratie, bessere Kostenkontrolle und nicht zuletzt eine Kostenersparnis. Auch für Dienstwagenfahrer ist Tanken so einfacher und da die Abrechnung entfällt, ersparen sie sich das mühsame Einreichen von Tankbelegen.

„Die Tankkarte ist im Grunde eine Kreditkarte, bei der alle Leistungen direkt dem Unternehmen in Rechnung gestellt werden“, sagt Katharina Wolff, Account-Manager bei Dataforce, einem Marktforschungs- und Beratungsinstitut, das sich schwerpunktmäßig mit dem deutschen Flottenmarkt beschäftigt. Die Leistungen, die mit der Tankkarte bezahlt werden können, sind klar festgelegt und werden bargeldlos per PIN-Eingabe am Tankstellen-Counter bezahlt. In einem bestimmten Rhythmus (14-tägig oder monatlich) erhält der Unternehmer eine Rechnung mit allen notwendigen Informationen.

Anzeige

Auf dem deutschen Flottenmarkt mit rund 3,7 Millionen Fahrzeugen setzen laut einer Dataforce-Analyse rund 73 Prozent der Unternehmen Tankkarten ein. Für die Studie hat das Marktforschungsinstitut knapp 800 Fuhrparkleiter befragt. Die Ergebnisse zeigen: Die Zahl der Unternehmen, die Tankkarten einsetzen, ist in den vergangenen Jahren stabil geblieben. „Es gibt unterschiedliche Gründe, weshalb ein Unternehmer keine Tankkarte nutzt“, so Wolff.

Die größten Tankkarten-Anbieter

  • Aral Card Plus

    Anbieter: Aral AG
    Akzeptanzstellen in Deutschland: rund 2500 Aral-Tankstellen plus 3500 Tankstellen des Routex-Verbunds
    Akzeptanzstellen außerhalb: europaweit mehr als 18.000 Stationen
    Gebühren: werden individuell vereinbart
    Voraussetzungen: mindestens fünf Karten oder Mindestabnahme von 700 Litern Kraftstoff pro Monat, Bonität
    Besondere Leistungen: Online-Reporting- und Analyse-Tool, Maut-Gebühren, Pannenservice, elektronische Führerscheinkontrolle

  • Avia Card

    Anbieter: Deutsche Avia Mineralöl-GmbH
    Akzeptanzstellen in Deutschland: insgesamt an rund 2300 Tankstellen (AVIA, Total, Westfalen und BayWa)
    Akzeptanzstellen außerhalb: 300 AVIA-Tankstellen in den Niederlanden
    Gebühren: nach Rücksprache
    Voraussetzungen: keine, abgesehen von Bonität
    Besondere Leistungen: Verbrauchsanalyse für Fuhrparkmanagement, Reparaturen

  • DKV Card

    Anbieter: DKV Euro Service GmbH
    Akzeptanzstellen in Deutschland: über 20.000
    Akzeptanzstellen außerhalb: international mehr als 60.000
    Gebühren: nach Rücksprache
    Voraussetzungen: ausschließlich gewerbliche Nutzung, Bonität
    Besondere Leistungen: Analyse-Tool, Dienstleistungen rund ums Fahrzeug, Pannen-, Maut- und Bußgeldservice

  • Esso Card

    Anbieter: WEX Europe Services GmbH
    Akzeptanzstellen in Deutschland: 2900 Tankstellen (Esso und Shell)
    Akzeptanzstellen außerhalb: europaweit 11.300 Tankstellen in 16 Ländern
    Gebühren: individuell festgelegte Kartengebühr und Systembeitrag
    Voraussetzungen: nur gewerbliche Nutzung, Bonität
    Besondere Leistungen: Mautgebühren, Online-Kundenportal mit Reporting-Tool, Pannenservice (EU-weit)

  • UTA Full Service Card

    Anbieter: UNION TANK Eckstein GmbH
    Akzeptanzstellen in Deutschland: über 16.000 Akzeptanzstellen; davon über 11.000 Tankstellen
    Akzeptanzstellen außerhalb: 54.000 Tankstellen in 40 Ländern
    Gebühren: individuelle Absprache
    Voraussetzungen: ausschließlich gewerbliche Nutzung, Bonität
    Besondere Leistungen: Mautgebühren, Pannennotdienstservice, Online-Kundenportal mit Reporting-Tool, App für iOS und Android

  • Multicard

    Anbieter: Eni Deutschland GmH
    Akzeptanzstellen in Deutschland: nicht einzeln benannt
    Akzeptanzstellen außerhalb: europaweit 20.000 Tankstellen im Routex-Verbund (Agip, Aral, BP, OMV, Statoil)
    Gebühren: monatlich 2 Euro pro Karte
    Voraussetzungen: gewerbliche Nutzung, Mindestabnahme von 900 Liter Kraftstoff pro Monat, Bonität
    Besondere Leistungen: europaweiter Pannendienst, Mautgebühren, Online-Kundenportal mit Analyse-Tool

  • Novofleet Card

    Anbieter: Novofleet GmbH
    Akzeptanzstellen in Deutschland: 3600 Tankstellen in Deutschland
    Akzeptanzstellen außerhalb: 100 Tankstellen in Österreich und der Schweiz
    Gebühren: monatlich 2 Euro pro Karte
    Voraussetzungen: gewerbliche Nutzung, Bonität
    Besondere Leistungen: Online-Reporting-Tool, Zahlung an Serviceanlagen von Mr. Wash und Clean Car (Autowäsche/-Innenreinigung, Tanken, Ölwechsel)

  • OMV Card

    Anbieter: OMV Deutschland GmbH
    Akzeptanzstellen in Deutschland: rund 1900 OMV-Tankstellen
    Akzeptanzstellen außerhalb: insgesamt bis zu 18.000 Tankstellen des Routex-Verbands in 29 Ländern
    Gebühren: 2 Euro monatlich pro Karte, monatlich 0,9 Prozent Systembeitrag auf die volle Rechnungssumme
    Voraussetzungen: gewerbliche Nutzung, Mindestabnahme von 8000 Litern Kraftstoff pro Jahr
    Besondere Leistungen: Mautgebühren, internationaler Pannendienst, Kundenportal mit Analyse-Tool

  • Shell Card

    Anbieter: euroShell Deutschland GmbH
    Akzeptanzstellen in Deutschland: 5000 Tankstellen (Shell, Avia, Esso, Total)
    Akzeptanzstellen außerhalb: rund 20.000 Tankstellen in 36 Ländern
    Gebühren: 1,50% auf die Brutto-Kartenumsätze in Deutschland, 19,90 Euro Jahresgebühr pro Karte
    Voraussetzungen: gewerbliche Nutzung, Mindestabnahme von 3000 Liter Kraftstoff pro Monat, Bonität
    Besondere Leistungen: Online-Kundenportal mit Analyse-Tool, Pannenhilfe, elektronische Führerscheinkontrolle

  • Total Card

    Anbieter: TOTAL Deutschland GmbH
    Akzeptanzstellen in Deutschland: 4400 Tankstellen (Total, Avia, Shell, Westfalen)
    Akzeptanzstellen außerhalb: europaweit insgesamt über 15.000 Tankstellen
    Gebühren: individuell vereinbart je nach Leistungspaket, immer monatlich zwei Euro pro Karte
    Voraussetzungen: gewerbliche Nutzung, Bonität
    Besondere Leistungen: Online-Kundenportal mit Analyse-Tool, Mautabrechnung, elektronische Führerscheinkontrolle

  • Westfalen Service Card

    Anbieter: Westfalen AG
    Akzeptanzstellen in Deutschland: 5500 Stationen (Westfalen, Markan, Agip, Aral, Avia, BP, OMV, Total)
    Akzeptanzstellen außerhalb: keine
    Gebühren: keine
    Voraussetzungen: mindestens drei Fahrzeuge, Mindestabnahme von 500 Liter Kraftstoff pro Monat, gewerbliche Nutzung, Bonität
    Besondere Leistungen: Analyse-Tool für Fuhrparks

Zum einen betreffe das häufig sehr traditionelle – häufig auch kleine – Betriebe, die mit Quittungen und Kassenbuch arbeiten und dieses System einfach noch nicht hinterfragt hätten. Zum anderen aus individuellen Gründen, wie etwa ein Vertrag mit einem ortsansässigen Tankstelleninhaber, der keine Tankkarten anbietet.

Dafür greifen Unternehmen, die Tankkarten nutzen, häufig doppelt zu: „Wer sein Fahrzeug dienstlich nutzt, besitzt meistens eine, wenn nicht sogar zwei Tankkarten“, sagt Wolff. „Der Trend geht zur Zweitkarte.“ Neben der Tankkarte eines regional gut vertretenen Anbieters greifen viele ergänzend zur Karte eines überregionalen oder internationalen Anbieters. Und die Mehrfachnutzung steigt: Mittlerweile wird in 40 Prozent der Unternehmen mehr als eine Tankkarte eingesetzt, ergab die Dataforce-Analyse 2017.

Benzin, Gas, Diesel Mit welchem Sprit Autofahrer am meisten sparen

Autogas soll ab 2019 deutlich mehr kosten, Erdgas- und Stromautos werden weiter staatlich gefördert, für Benzin- und Dieselfahrer könnte es künftig teurer werden. Welcher Treibstoff für Autofahrer am günstigsten ist.

Benzin, Diesel, Autogas, Erdgas, Strom: Mit welchem Sprit fahren Autobesitzer am günstigsten?

Die Tankkarten-Anbieter selbst scheinen dem entgegenwirken zu wollen, indem sie mehr und mehr eine möglichst starke Durchdringung der eigenen Karten vorantreiben. Viele „kleinere“ Tankkarten sind nicht nur an den Tankstellen der eigenen Marke einsetzbar, sondern auch bei anderen Anbietern.

So können Tankkarten-Anbieter mit einer Karte ein immer größer werdendes Netzwerk an Tankstellen abdecken und so ihren Durchdringungswert erhöhen. „Etwa die Westfalenkarte hat in der Vergangenheit mehr und mehr Anbieter in ihr Portfolio aufgenommen, sodass man mittlerweile fast überall mit ihr tanken kann“, sagt Wolff. Dahin gehe eindeutig der Trend.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%