Erneuerung des Fuhrparks: Bundesregierung will eigene Elektroautos

ThemaElektroautos

Erneuerung des Fuhrparks: Bundesregierung will eigene Elektroautos

Umweltfreundlicher soll der Fuhrpark der Bundesregierung werden: Deshalb sind im Haushalt höhere Ausgaben für PKWs mit Hybrid- und Elektroantrieb vorgesehen.

Mit erheblichen Mehrkosten rechnet die Bundesregierung nach Spiegel-Informationen, um die Autos des Fuhrparks auf Hybrid- und Elektroantrieb umzurüsten. Um Fahrzeuge anzuschaffen, "können in bestimmten Fahrzeugsegmenten höhere Preise veranschlagt werden", zitiert der Spiegel aus dem sogenannten Haushaltsaufstellungsschreiben für die Jahre 2014 und 2015, das Finanzstaatssekretär Werner Gatzer Mitte Dezember vergangenen Jahres an die Ministerien verschickte.

Der Bundestag verfügt über einen eigenen Fahrdienst, der den Mitgliedern des Bundestags innerhalb der Stadtgrenzen Berlins kostenlos zur Verfügung. Im Jahr werden so etwa 1,5 Millionen Kilometer zurückgelegt. Nach Beschlüssen des Bundestagtages werden Autos eingesetzt, die dem "neuesten Stand der Umwelttechnik" entsprechen, so dass der Fuhrpark - seit 2009 - auf Autos umgestellt wurde, die weniger als 140 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. 2012 sollte dann ein Grenzwert von 120 Gramm pro Kilometer erreicht werden.

Anzeige

weitere Artikel

Im Rahmen ihres Programms "Elektromobilität" habe die Bundesregierung - so der Spiegel - beschlossen, dass bis 2015 zehn Prozent der neuen Dienstwagen mit umweltfreundlichen Motoren ausgestattet sein sollen, die weniger als 50 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Für den Fuhrpark von Kanzlerin Merkel, sowie der Minister und Staatssekretäre ist allerdings keine abgasarme Alternative vorgesehen. Grund dafür ist, dass kein Hybridmodell der Autos der Oberklasse den Grenzwert einhält.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%