Europa: Nissan will Toyota überholen

ThemaAutobauer

exklusivEuropa: Nissan will Toyota überholen

Bild vergrößern

Nissan will Toyota überholen

von Jürgen Salz

Kampfansage an Toyota: Nissan will in gut zwei Jahren zum größten asiatischen Autohersteller in Europa aufsteigen. Dabei soll das Sponsoring der Champions League helfen.

Nissan will zum größten asiatischen Autohersteller in Europa aufsteigen und Toyota überholen. „Bis Ende 2016 wollen wir unseren Marktanteil in Europa von derzeit 3,8 auf 5,0 Prozent steigern“, kündigte der Marketingchef von Nissan Europa, Bastien Schupp, in der WirtschaftsWoche an. Helfen soll dabei der neue Auftritt der Marke als Sponsor der UEFA Champions-League - nach mehr als 20 Jahren als Sponsor der Königsklasse war Ford zum Ende der vergangenen Saison ausgestiegen.

Nissan werde derzeit noch zu wenig wahrgenommen, so Schupp. Das Fußball-Großevent Champions League soll das ändern. „Da sitzen pro Saison kumuliert vier Milliarden Zuschauer vor den TV-Geräten.“ Die Spiele würden längst auch außerhalb Europas verfolgt.

Anzeige

50 Prozent des Werbewertes fallen laut Nissan außerhalb des Kontinents an. Wie viel der Autobauer für sein Engagement im europäischen Fußball zahlt, ist geheim. Nur so viel: Die Summe liegt laut Schupp oberhalb der 40 Millionen Euro, die Vorgänger Ford gezahlt haben soll.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%