Ferrari: Luca di Montezemolo tritt zurück

Ferrari: Luca di Montezemolo tritt zurück

, aktualisiert 10. September 2014, 10:51 Uhr
Bild vergrößern

Luca di Montezemolo hat seinen Rücktritt eingereicht

Nach harscher Kritik von Fiat-Vorstandschef Sergio Marchionne nimmt Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo seinen Hut. Am Mittwoch reichte er seinen Rücktritt ein. Marchionne übernimmt das Steuer.

Nach mehr als zwei Jahrzehnten an der Spitze des italienischen Supersportwagenherstellers Ferrari hat Luca Cordero di Montezemolo wegen eines Streits um die Strategie im Fiat-Konzern seinen Hut genommen. Der 67 Jahre alte Spitzenmanager wird mit Wirkung vom 13. Oktober nach 23 Jahren im Amt zurücktreten, wie es in einer Mitteilung der Fiat SpA hieß, die am Mittwoch in Turin verbreitet wurde. Konzernchef Sergio Marchionne wird demnach den Leitungsposten bei Ferrari selbst übernehmen.

Es soll heftige Auseinandersetzungen zwischen Montezemolo und Marchionne über die Ausrichtung des legendären Sportwagenherstellers gegeben haben. Ferrari gehört zu 90 Prozent dem Fiat-Konzern und spielt bei der Sanierungsstrategie des Konzernlenkers Marchionne eine zentrale Rolle. Ziel ist eine bessere Konkurrenzfähigkeit zum europäischen Marktführer Volkswagen AG, zu der etwa im hochpreisigen Sportwagenmarkt der direkte Ferrari-Konkurrent Lamborghini zählt.

Anzeige

Montezemolo wollte die Eigenständigkeit und Exklusivität von Ferrari wahren. So sollten nicht mehr als 7000 Exemplare pro Jahr verkauft werden. Hingegen verspricht sich Marchionne vom Nimbus der Marke Ferrari einen Schub in höhere Marktsegmente als Teil der Fusion mit dem US-Autohersteller Chrysler Group LLC.

Weitere Artikel

Montezemolo war überdies zwischen 2004 und 2010 Chairman von Fiat und hatte sich in dieser Zeit den Manager Marchionne an die Seite geholt, um das Autogeschäft von Fiat vor dem Bankrott zu retten. In das Managementboard des neuen Konzerns, Fiat Chrysler Automobiles NV, war Montezemolo nicht gewählt worden.

Die Aktien des italienischen Autobauers stiegen angesichts des Wechsels um bis zu drei Prozent und waren mit 7,93 Euro so teuer wie zuletzt Mitte Juli.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%