ThemaAutobauer

kolumneAutozoom: Ode an die Globalisierung

Kolumne von Martin Seiwert

In den ersten drei Monaten des Jahres brachen die Autoverkäufe in Deutschland um 13 Prozent ein. Ähnlich düster ist die Lage in den westeuropäischen Nachbarländern. Nicht auszudenken, was bei VW, Daimler und BMW los wäre, wären sie nicht so wunderbar global.

Bild vergrößern

Der Autoabsatz in Europa ist 2013 auf ein Rekordtief gefallen. Ein Blick auf Europas Autoindustrie zeigt, dass es grade die Globalisierung ist es, die die Folgen der Absatzkrise abmildert.

Anzeige

In Europa sind 12 Prozent der Menschen im erwerbsfähigen Alter arbeitslos. Von den jungen Europäern unter 25 Jahren findet sogar jeder vierte keinen Job. Schuld daran ist die Globalisierung, darin sind sich Stammtische zwischen Irland und Griechenland, zwischen Polen und Portugal einig. Je schlimmer die Lage, umso mehr Feindseligkeit schlägt ausländischen Anbietern, Investoren und Arbeitskräften entgegen.

Dabei reicht ein kurzer Blick auf Europas Autoindustrie, um zu verstehen: Gerade die Globalisierung ist es, die die Folgen der europäischen Krise abmildert und das Überleben von Unternehmen sichert.

Nach einer heute veröffentlichten Studie von Ernst & Young wuchs der Umsatz der deutschen Autobauer seit 2003 um 78 Prozent. Volkswagen, Daimler, BMW & Co. steigerten ihren Gewinn vor Steuern und Zinsen innerhalb eines Jahrzehnts um satte 281 Prozent. Ohne ihre Milliardenumsätze in China und anderen Ländern Asiens, in USA, Russland und Südamerika hätten Umsätze und Gewinne bestenfalls stagniert, zehntausende Arbeitsplätze wären verloren gegangen.

Die meisten neuen Arbeitsplätze der deutschen Autobauer und Zulieferer sind freilich nicht in Deutschland und Westeuropa entstanden, sondern in den Wachstumsmärkten im Osten und in Übersee. Aber die heimischen Mitarbeiter profitieren dennoch: Die Zahl der Arbeitsplätze in Deutschland konnte trotz fortschreitender Automatisierung konstant gehalten werden, die Unternehmen sind durch das weltweite Wachstum stärker als je zuvor und investieren mehr als in irgendeiner anderen Region in Forschung und Entwicklung. Und nicht zu vergessen - auch die außereuropäischen Autobauer, die in Europa produzieren, schaffen Arbeitsplätze in der eigenen Produktion und bei hier ansässigen Zulieferern.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%