Genesis: Hyundai gründet neue Marke für Luxusautos

Genesis: Hyundai gründet neue Marke für Luxusautos

Bild vergrößern

Hyundai Vice-Chairman Chung Eui-sun: Mit der Marke Hyundai gegen VW, mit Genesis gegen Mercedes und Co.

Unter dem Firmennamen Genesis will Hyundai künftig Luxusautos bauen. Bislang haben die Koreaner bereits eine Premiumlimousine mit diesem Namen im Programm – bis 2020 sollen sechs neue Genesis-Modelle folgen.

Toyota hat Lexus, Nissan hat Infiniti und Honda hat Acura. Was bei den japanischen Autobauern bereits verbreitet ist, wird jetzt auch in Korea gemacht: Hyundai hat eine neue Marke für Autos der Luxusklasse auf den Weg gebracht. Genesis werde als alleinstehende Marke neben der Marke Hyundai stehen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Mit der Einführung wolle das Unternehmen vom Erfolg im schnell wachsenden Weltmarkt für Oberklassewagen profitieren. Bis 2020 sollen sechs neue Genesis-Modelle vorgestellt werden, die mit etablierten Luxusanbietern konkurrieren.

Seit 2008 produziert Hyundai bereits Limousinen der oberen Mittelklasse mit dem Namen Genesis. Pläne, Genesis auch als eigene Marke herauszubringen, wurden damals noch verschoben. Auf der Internationalen Automobilausstellung im September zeigte Hyundai neben der vorhandenen Genesis-Limousine bereits das Vision G Concept, das als Studie einen Ausblick auf die Premium-Pläne geben sollte.

Anzeige

IAA 2015 Hyundais Weg nach oben

Einst als Importeur von Billig-Autos verschrien, macht Hyundai in Europa den einheimischen Herstellern zunehmend das Leben schwer. Statt auf den Preis setzen die Koreaner inzwischen auf Premium – und künftig auch Sport.

Der neue Hyundai Tucson auf der IAA 2015. Quelle: imago

„Bei der Gestaltung der Designlinie der Genesis-Markenautos wollten wir Selbstvertrauen und Originalität zeigen“, wurde der deutsche Leiter der Designzentren bei Hyundai Motor und dessen Schwesterfirma Kia Motors, Peter Schreyer, in einer Firmenmitteilung zitiert. Zusammen mit Kia ist Hyundai der weltweit fünftgrößte Autokonzern. Er wird heute auch von Volkswagen als wichtiger Wettbewerber auf den Weltmärkten wahrgenommen.

Experten halten die Gründung der Luxusmarke für einen logischen Schritt. „Im Volumenbereich hat Hyundai kein schlechtes Portfolio. Bei dem geplanten Angriff ins Premiumgeschäft wird es schon schwieriger“, hatte Stefan Bratzel vom Center of Automotive Management im Vorfeld der IAA der WirtschaftsWoche gesagt. „Auch weil es einer Marke bedarf, die etabliert werden muss, damit sie es mit Audi, BMW und Mercedes aufnehmen kann.“ Eine Art „Premium light“ wie ein VW Passat als gehobenes Mittelklasse-Modell sei jedoch unter der Marke Hyundai möglich.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%