Hyundai: Harter Wettbewerb lässt Autobauer schwächeln

Hyundai: Harter Wettbewerb lässt Autobauer schwächeln

Bild vergrößern

Der Showroom des südkoreanischen Autobauers Hyundai in Seoul.

Hyundai hat wegen des hohen Wettbewerbsdrucks in der Autoindustrie im vergangenen Jahr weniger verdient. Der fünftgrößte Autobauer der Welt rechnet weiterhin mit einem schwierigen Geschäft.

Der südkoreanische Auto-Hersteller Hyundai bekommt die Schwäche in Schwellenländern sowie Rabattaktionen in den USA zu spüren und stellt sich auf weiter schwierige Geschäfte ein. Der Gewinn fiel das achte Quartal in Folge und lag zum Jahresende noch bei umgerechnet 1,2 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Im Gesamtjahr 2015 verdiente Hyundai mit 4,9 Milliarden Euro sogar so wenig wie seit fünf Jahren nicht.

Der Wettbewerb auf dem globalen Markt habe sich verstärkt, hieß es zur Begründung. Auch habe sich der Wertverlust der Währungen in den aufstrebenden Märkten negativ bemerkbar gemacht.

Anzeige

Für das laufende Jahr zeigte sich der Konzern ebenfalls skeptisch: "Wir gehen davon aus, dass die Unsicherheit am weltweiten Automarkt anhält", erklärten die Südkoreaner. Hyundai Motor meldete für das vorige Jahr insgesamt 4,963 Millionen verkaufte Fahrzeuge. Zusammen mit der Schwester Kia Motors ist Hyundai der fünftgrößte Autobauer der Welt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Hogan Lovells
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%