IHS: Deutsche Autoindustrie wächst stärker als erwartet

ThemaAutobauer

exklusivIHS: Deutsche Autoindustrie wächst stärker als erwartet

von Franz W. Rother

Trotz Krise in Westeuropa wird die deutsche Autoindustrie ihren weltweiten Absatz 2013 voraussichtlich um weitere drei Prozent steigern.

Das geht aus einer aktuellen Prognose des internationalen Marktforschungsinstituts IHS Automotive für die WirtschaftsWoche hervor. Danach können die deutschen Hersteller besonders davon profitieren, dass der Autoabsatz in den Schwellenländern sowie in Nordamerika noch stärker zulegt als zu Jahresbeginn erwartet. Nach der Schätzung von IHS wird der chinesische Automarkt dieses Jahr auf 20,6 Millionen Fahrzeuge wachsen und der nordamerikanische auf 18,1. Für Westeuropa erwartet das Institut für das Gesamtjahr nur noch einen Absatz von 12,6 Millionen Fahrzeuge – fünf Prozent weniger als im Jahr davor.

Laut IHS wird der Weltautomarkt in diesem Jahr auf 81,8 Millionen Fahrzeuge (bis zu sechs Tonnen) anwachsen. Das wären 156.000 Einheiten mehr als die Marktforscher noch zu Jahresbeginn prognostiziert hatte. Davon sollen knapp 14 Millionen Autos auf die deutschen Marken des Volkswagen-Konzerns sowie auf BMW, Daimler und Opel entfallen, so IHS. Den Löwenanteil des zusätzlichen Wachstums darf der VW-Konzern beanspruchen. Laut IHS werden die VW-Marken weltweit knapp 9,2 Millionen Fahrzeuge absetzen, über 100.000 Autos mehr als noch zu Jahresbeginn vorhergesagt. „Wir haben die Fähigkeit von Volkswagen untergeschätzt, auch in schwierigen Zeiten erfolgreich zu agieren“, erklärte IHS-Leiter Christoph Stürmer die Abweichung. Für BMW hingegen hat IHS die Absatzerwartung für 2013 und 2014 um insgesamt 125.000 Fahrzeuge gesenkt – nach den aktuellen Zahlen tue sich der Autohersteller auf dem Wachstumsmarkt China schwerer als erwartet.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%