Jahreszahlen: Porsche bleibt beim Gewinnziel für 2014 vorsichtig

ThemaPorsche

Jahreszahlen: Porsche bleibt beim Gewinnziel für 2014 vorsichtig

Trotz eines neuerlichen Rekordjahrs gibt sich der Sportwagenbauer Porsche für 2014 nur vorsichtig optimistisch. Das operative Ergebnis soll mindestens die Vorjahreshöhe erreichen.

Bild vergrößern

Porsche gibt sich trotz Rekordjahr für 2014 vorsichtig.

Nach dem Rekordjahr 2013 will der Sportwagenbauer Porsche seinen Autoabsatz in diesem Jahr weiter deutlich steigern. In den ersten beiden Monaten des Jahres stiegen die Auslieferungen um drei Prozent auf 23.286 Fahrzeuge. "Dieser positive Trend wird sich im Verlauf des Jahres 2014 verstärken", sagte Vorstandschef Matthias Müller am Freitag in Stuttgart. Mit dem Marktstart des Geländewagens Macan im April sollen die Verkäufe weiter anziehen. Beim Gewinnziel bleiben die Schwaben jedoch vorsichtig: „Unter der Annahme, dass sich der Absatz in Europa trotz ungelöster Strukturprobleme weiter stabilisiert, ist es unser Ziel, 2014 mindestens wieder ein operatives Ergebnis auf Vorjahreshöhe zu erreichen“, sagte Finanzvorstand Lutz Meschke

Weitere Artikel

Im vergangenen Jahr verdiente die Volkswagen-Tochter mit 2,58 Milliarden Euro sechs Prozent mehr und lag damit nicht weit hinter der Marke VW. Der Umsatz stieg 2013 im Vergleich zum Vorjahr von 13,9 auf 14,3 Milliarden Euro. Nach Steuern standen 1,9 Milliarden Euro in den Büchern (2012: 1,8 Milliarden Euro).Auch Umsatz und Absatz erreichten ein Rekordhoch. Porsche steigerte die Auslieferungen um 15 Prozent auf 162.145 Fahrzeuge. Bei einem Umsatz von 14,3 Milliarden Euro erhöhte sich die Rendite leicht auf 18 Prozent.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%