Keine Auskunft: General Motors soll tödliche Unfälle vertuscht haben

Keine Auskunft: General Motors soll tödliche Unfälle vertuscht haben

Bild vergrößern

General Motors gerät immer weiter unter Druck. Der US-Konzern soll von Unfällen und der Ursachen gewusst, aber nicht zur Aufklärung der Fälle beigetragen haben.

Amerikanische Medien berichten, dass General Motor von den Ursachen tödlicher Unfällen wusste, die Behörden aber nicht bei der Aufklärung der Fälle unterstützte.

Innerhalb der vergangenen zehn Jahre soll es zu dreizehn tödlichen Unfällen in General-Motors-Modellen gekommen sein. Davon soll der US-Autokonzern zwar gewusst haben, stellte sich gegenüber den Behörden aber dumm.

Das berichtet die "New York Times" und bezieht sich dabei auf Dokumente der "National Highway Traffic Safety Administration". Die Behörde hatte General Motors in mehreren Fällen mit tödlichem Ausgang um Mithilfe bei der Aufklärung gebeten.

Anzeige

General Motors schaffte es allerdings immer wieder, die Frage nach den Ursachen für die Unfälle zu ignorieren. In drei der tödlichen Fälle, behauptet der Konzern, man habe die Ursache nicht feststellen können. In einem anderen lautet die Antwort schlicht: "GM zieht es vor, nicht zu antworten."

weitere Artikel

Zu diesem Zeitpunkt muss General Motors aber bereits seit Jahren Kenntnisse über die plötzlichen Leistungsabfälle in seinen Modellen Bescheid gewusst haben. General Motors scheint die rechtlichen Konsequenzen gefürchtet zu haben. Hätte der Konzern zur Aufklärung beigeträgen, hätte er sich angreifbar gemacht.

Auf die Vorfälle angesprochen, sagte ein GM-Sprecher: "Wir übernehmen die Verantwortung, für das, was passiert ist und werden in unserem Unternehmen alle nötigen Veränderungen vornehmen, damit so etwas nie wieder vorkommt."

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%