KPMG-Umfrage: VW und BMW haben die besten Überlebenschancen

ThemaAutobauer

KPMG-Umfrage: VW und BMW haben die besten Überlebenschancen

Die Absatzkrise am Automarkt stellt die Branche vor existenzielle Entscheidungen. Die besten Chancen, langfristig zu überleben, haben laut einer KPMG-Umfrage die Konzerne VW und BMW.

Volkswagen und BMW haben einer Branchenumfrage zufolge beste Chancen auf weitere Marktanteilsgewinne. Wie eine am Mittwoch vorgelegte Erhebung der Beratungsfirma KPMG ergab, trauen rund 80 Prozent der befragten Führungskräfte VW zu, in den nächsten fünf Jahren weltweit weitere Marktanteile zu gewinnen. BMW landete mit 70 Prozent auf Platz zwei.

Dicht dahinter folgte mit 68 Prozent der japanische Toyota-Konzern, dem in den vergangenen Jahren der wiederholte Rückruf von mehreren Millionen Fahrzeugen zu schaffen machte. Trotz der Image-Probleme konnten die Japaner im Vergleich zum Vorjahr am stärksten aufholen.

Anzeige


"Die Umfrage macht deutlich, dass sich Hersteller und Zulieferer derzeit an allen Ecken und Enden massiven Herausforderungen gegenüber sehen", sagte KPMG-Experte Mathieu Meyer. Die Konzerne müssten sich zahlreichen Fragen und Entscheidungen stellen, etwa, auf welche Antriebstechnologie sie setzen sollen oder wo sie künftig ihre Autos entwickeln und produzieren lassen, und ob sie auf Mobilitätsdienstleistungen setzen sollen. "Klar ist, dass die traditionellen Grenzen zwischen Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern zusehends verwischen. Jedes einzelne Unternehmen steht vor der schwierigen Entscheidung, ob es den Vorstoß in neue Geschäftsfelder wagen soll oder besser beraten ist, sich stärker auf eine bestimmte Nische zu konzentrieren", so Meyer.

Die wichtigste und gleichzeitig auch am schwierigsten zu beantwortende Frage, die die Branche umtreibt, ist die nach der Antriebstechnologie der Zukunft. Laut KPMG lässt sich hier ein Sinneswandel beobachten. Nach Überzeugung von 36 Prozent der befragten Experten dürften in den kommenden fünf Jahren Plug-in-Hybride am stärksten nachgefragt werden. Im vergangenen Jahr hatten die Fachleute noch konventionellen Hybridfahrzeugen die besten Verkaufschancen eingeräumt. Dass Kunden in erster Linie rein batteriebetriebene Fahrzeuge verlangen, glauben inzwischen nur noch elf Prozent der Fachleute; 2012 waren es noch 16 Prozent.

Für die Untersuchung befragte KPMG 200 Vorstände und Geschäftsführer von Unternehmen der Automobilbranche zur aktuellen Lage und den Aussichten der Branche.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%