Opel Bochum: Gute Jobchancen für Ex-Opelaner

Opel Bochum: Gute Jobchancen für Ex-Opelaner

Bild vergrößern

Opel-Werk Bochum

von Harald Schumacher und Martin Seiwert

Die Jobchancen für überzählige Opel-Mitarbeiter sind besser als gemeinhin gedacht.

„Wir sind gerade dabei, die Mitarbeiterzahl zu verdoppeln“, sagt Wijnand Donkers, Chef der in Bochum beheimateten Wohnungsgesellschaft Deutsche Annington. „Deshalb sind wir immer auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern. Viele Opelaner erfüllen die nötigen Voraussetzungen in besonderem Maße.“ So würden zum 1. September rund 20 von Arbeitslosigkeit bedrohte Mitarbeiter aus einer Opel-Transfergesellschaft als Objektbetreuer zur Deutschen Annington wechseln.

Damit steht der Wohnungsriese nicht allein. Auch die Deutsche-Bahn-Tochter DB Regio NRW hat schon 20 Opelaner zu Lokführern für Regionalzüge ausgebildet und sucht ständig neue. Ebenso zählen nach Informationen der WirtschaftsWoche der westfälische Hausgeräte-Hersteller Miele und der Duisburger Hafenbetreiber Duisport zu potenziellen Arbeitgebern für Ex-Opel-Mitarbeiter. Duisport-Chef Erich Staake möchte sie unter anderem als Logistikfachkräfte im weltgrößten Binnenhafen einsetzen.

Anzeige

weitere Links zum Artikel


Bei Opel in Bochum wurde bereits 2010 der Abbau von 1800 Arbeitsplätzen beschlossen. Die Vermittlungsquote der damals eingerichteten Transfergesellschaft liegt nach Informationen der WirtschaftsWoche bei 75 Prozent. „In der Metallbranche ist der Fachkräftemangel spürbar“, sagte der Bochumer Arbeitsagentur-Chef Udo Glantschnig der WirtschaftsWoche. Mittelständler und Handwerker seien an Opelanern mit Metall- oder Elektro-Ausbildung „stark interessiert“.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%