Philippe Varin: Peugeot-Chef will Verluste 2013 halbieren

ThemaAutobauer

InterviewPhilippe Varin: Peugeot-Chef will Verluste 2013 halbieren

Bild vergrößern

Philippe Varin, Chef des kriselnden französischen Autokonzerns PSA Peugeot Citroën, im Interview mit WirtschaftsWoche.

von Karin Finkenzeller und Martin Seiwert

Der angeschlagene Autokonzern PSA Peugeot Citroën schließt ein Entwicklungszentrum bei Paris und verteilt die Mitarbeiter auf andere Werke. Chef Philipp Varin, erklärt wie er bis 2014 die Verlustzone verlassen will.

WirtschaftsWoche: Monsieur Varin, wie geht es jemandem, der von seinen Beschäftigten als Lügner und Betrüger beschimpft wird?

Varin: Mir geht es bestens, danke. Von Deutschland aus betrachtet, mag sich die Situation in Frankreich manchmal dramatischer darstellen, als sie tatsächlich ist. Ich bin sehr stolz, Chef dieses faszinierenden Unternehmens und all derer zu sein, die jeden Tag Peugeots und Citroëns bauen. Wenngleich wir in einer schwierigen Marktsituation stecken, denke ich doch, dass unser Potenzial sehr groß ist.

Anzeige

Woher nehmen Sie diesen Optimismus?

2012 war sicher ein sehr schwieriges Jahr in Europa. Aber wir haben das Fundament für unsere Zukunft gelegt. Wenn man ein Unternehmen in einer schwierigen Phase umbaut, kann man mehr durchsetzen als in guten Zeiten.

Philippe Varin

  • Der Aufräumer

    Varin, 60, studierte an französischen Elitehochschulen, bevor er 1978 beim Metallhersteller Pechiney anheuerte. 1999 stieg er in den Vorstand auf. Sein Versuch, die Aluminiumsparte des Wettbewerbers Corus zu übernehmen, scheiterte 2002. Ein Jahr später wechselte er als Vorstandschef zu Corus. Er sanierte das Stahlunternehmen und fädelte die Fusion mit dem indischen Tata-Konzern ein. 2009 wurde Varin Chef von Europas zweitgrößtem Autobauer PSA Peugeot Citroën. Auch hier ist er als Sanierer gefragt.

Was soll das sein?

Wir haben eine klare Strategie, die wir konsequent umsetzen. So haben wir voriges Jahr ein Restrukturierungsprogramm gestartet. Allein 2015 werden wir 1,5 Milliarden Euro sparen. Vermutlich werden wir in den nächsten Monaten Verhandlungen für weitere Maßnahmen mit den Arbeitnehmervertretern führen. Zudem wird unsere Allianz mit General Motors bis 2017 zu Synergien im Wert von einer Milliarde Dollar führen. Wir haben bereits drei gemeinsame Projekte vorgestellt, und dabei wird es nicht bleiben. Des Weiteren verfolgen wir konsequent unsere Internationalisierungsstrategie.

Ihr Vertrag wurde für weitere vier Jahre verlängert. Wo wird PSA 2017 stehen?

Zunächst werden wir in Europa wieder profitabel sein. Das ist eines unserer wichtigsten Ziele. Darüber hinaus wird das Image unserer beiden Marken, Peugeot und Citroën, stärker sein, und wir werden sie besser voneinander abgrenzen als in der Vergangenheit. Die beiden neuen Peugeot-Modelle 2008 und 308, die wir in Deutschland Ende des ersten Halbjahrs beziehungsweise in der zweiten Jahreshälfte einführen werden, sind wegweisend.

Das sagen alle Hersteller von ihren neuen Modellen. Was soll an einem Peugeot oder Citroën besonders sein?

Peugeot steht für Qualität, Robustheit, Tempo, französisches Fahrgefühl, Allure, wie wir sagen. Bei Citroën führen wir die C-Line ein, die Kreativität, nutzerfreundliche Technik und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis kombiniert, sowie die Premiumklasse DS...

...die an das mythenbeladene, muschelförmige Modell Déesse erinnert, zu Deutsch: die Göttin, die Citroën von 1955 bis 1975 produzierte.

Wir werden dieses Jahr 17 neue Modelle einführen, neun davon in Europa.

Derzeit verbrennt PSA sieben Millionen Euro pro Tag. Wie wollen Sie angesichts dessen Ihre Ziele erreichen?

Neben dem bereits erwähnten Restrukturierungsprogramm und der Markenstrategie werden wir bedeutend mehr Autos außerhalb Europas verkaufen. Voriges Jahr erzielten wir 38 Prozent unseres Umsatzes außerhalb Europas. Das war schon ein großer Fortschritt, gemessen an 2009, da waren es nur 24 Prozent. In fünf Jahren werden wir mehr Autos außerhalb Europas verkaufen als auf den europäischen Märkten. Vor allem in China machen wir große Fortschritte.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%