Porsche: Kleine Ursache, große Wirkung

KommentarPorsche: Kleine Ursache, große Wirkung

von Franz W. Rother

Die aktuelle Rückrufaktion für den Porsche Cayenne zeigt vor allem eines: Die Autoindustrie nimmt die Produkthaftung ernst.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen: „Gute Bremsen, zu stark für die Scheinwerfer‘“, lästerte ein Autofahrer auf der Website Motortalk.de, nachdem bekannt geworden war, dass Porsche die Besitzer des Luxus-SUV Cayenne in die Werkstatt ruft, weil sich aufgrund einer defekten Verriegelung die rund 2000 Euro teuren Bi-Xenon-Scheinwerfer aus der Halterung lösen und etwa bei einer starken Bremsung vor die Karosserie purzeln könnten. Betroffen sind Fahrzeuge der Baujahre 2011 und 2012 – aufgrund der großen Popularität der Baureihe rund 100.000 Fahrzeuge.

Für Porsche ist es aufgrund dieser Stückzahl die größte Rückrufaktion in der Unternehmensgeschichte, aber nicht die erste und sicher auch nicht die letzte. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg führt auf seiner Website (www.kba-online.de) fleißig eine Statistik über derlei Aktionen. Seit 1998 ist die Zahl der Rückrufaktionen demnach kontinuierlich gestiegen, von anfangs 56 auf über 200 im abgelaufenen Jahr.

Anzeige

Das bedeutet allerdings nicht, dass die Qualität der in Deutschland zugelassenen Autos immer schlechter würde, etwa weil in den Autofabriken schlampiger gearbeitet würde oder die Zulieferer wegen des Kostendrucks minderwertigere Komponenten liefern.

Vielmehr zwingt das Produktsicherheitsgesetz die Autohersteller dazu, Produktmängel zu melden. Je früher, desto besser. Erst recht, wenn es sich um Mängel handelt, welche zu einer Gefährdung führen könnte.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%