Rendite schlechter ausgefallen: Schaeffler hat durchwachsenes Halbjahr hinter sich

ThemaAutobauer

Rendite schlechter ausgefallen: Schaeffler hat durchwachsenes Halbjahr hinter sich

Bild vergrößern

Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler kann zufrieden sein. Vor allem das Autogeschäft läuft gut.

von Hans-Jürgen Klesse

Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler kann zufrieden sein. Beim Umsatz tritt der Kugel- und Wälzlagerhersteller zwar auf der Stelle, das Autogeschäft läuft aber gut. Die Rendite ist etwas schlechter ausgefallen, dafür haben sich die Dividendeneinnahmen aus der Continental-Beteiligung verdoppelt. Die Integration der beiden Unternehmen ist aber kein Thema mehr.

Es hätte schlimmer ausgehen können. Trotz der immer noch schlechten Verfassung des europäischen Automarktes und der deutlichen konjunkturellen Abkühlung in China, hat der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2013 gehalten. Im Industriegeschäft mussten die Herzogenauracher wegen der verhaltenen weltweiten Wirtschaftsentwicklung zwar einen ordentlichen Dämpfer hinnehmen, das konnte die Autozuliefersparte aber ausgleichen.

Anzeige

Auch mit der Rendite kann Maria-Elisabeth Schaeffler, zusammen mit ihrem Sohn Georg Gesellschafterin der AG, noch halbwegs zufrieden sein: Die ist zwar etwas geringer ausgefallen als im ersten Halbjahr 2012, liegt mit immer noch knapp 13 Prozent aber deutlich über dem, was andere Autozulieferer verdienen. Die Teiltochter Continental etwa kommt nur auf rund zehn Prozent, gehört damit aber auch noch zu jenen Branchenvertretern, die auf Sonnenseite  stehen. Kaum ein Teilbereich der Wirtschaft entwickelt sich in den vergangenen Monaten so unterschiedlich wie die der Autozulieferer.

Das Problem für viele Zulieferer ist die Krise in Südeuropa, verschärfend hinzu kommt die Abkühlung in China und Südamerika. Wo diese kritische Marktsituation auf zu starre Kostenstrukturen innerhalb der Unternehmen trifft, hängt ein Großteil vor allem der kleinen und mittleren Zulieferer schnell am Fliegenfänger, weil eine Liquiditätslücke droht, hat die Unternehmensberatung Wieselhuber & Partner gerade festgestellt. Bei einer Befragung von Sanierungs- und Finanzierungsexperten der deutschen Banken und Sparkassen kamen die Berater zu dem Ergebnis, dass ein Großteil der Zulieferer zwischen 50 und 500 Millionen Euro Jahresumsatz mit Liquiditätsproblemen zu tun hat.

Top-100-Studie Schaeffler ist profitabelster Autozulieferer

Die deutschen Automobilzulieferer sind im internationalen Vergleich top - doch in puncto Profitabilität läuft ihnen die Konkurrenz aus Korea bereits den Rang ab. Ein Blick auf die Umsatzkönige und Profitchampions.

Schaeffler-Finanzvorstand Klaus Rosenfeld und der Schaeffler-Vorstandsvorsitzender Jürgen Geißinger. Schaeffler ist nach einer Studie von Berylls der Autozulieferer mit der höchsten Marge im Jahr 2012. Quelle: dpa

Wie gesagt, so gesehen, können die Schaefflers noch ganz zufrieden sein. Zwiespältig fällt allerdings nach wie vor die Bewertung der Continental-Übernahme aus. Zwar hat sich der Aktienkurs des Reifen- und Elektronikspezialisten aus Hannover blendend entwickelt – allein im ersten Halbjahr 2013 stieg der Kurs um rund 17 Prozent – und die Dividendenüberweisung der Hannoveraner nach Herzogenaurach hat sich mit 162 Millionen Euro verdoppelt.

weitere Artikel

Continental wie Schaeffler schieben als Folge der Übernahme aber immer noch einen Riesenschuldenberg vor sich her: Continental rund sechs Milliarden, Schaeffler sogar 6,5 Milliarden – trotz eines geschickten Schuldenmanagements der beiden Finanzvorstände, denen es durch geschickte Anleiheplatzierungen gelungen ist, die Zinslast der Schulden zu verringern.

Was hat die Übernahmeaktion gebracht? Bisher nichts, außer dem gerade erwähnten Schuldenberg, an dem beide Unternehmen noch lange abzahlen müssen. Die während der Übernahme und auch noch kurz danach immer mal wieder erwähnten großen Synergieeffekte, mit denen sich die Kosten der Aktion auf längere Sicht hätten begleichen lassen, sind überhaupt kein Thema mehr. Continental und Schaeffler arbeiten bei einigen sehr begrenzten Projekten zusammen – und das war es denn auch schon. Von dem Plan, Continental unter dem Schaeffler-Dach zu integrieren, wie das ziemlich erfolgreich vor Jahren mit dem früheren Konkurrenten FAG Kugelfischer passierte, sind die Herzogenauracher längst abgerückt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%