Studie: Deutsche Premiumhersteller setzen auf kleine Autos

ThemaAutobauer

exklusivStudie: Deutsche Premiumhersteller setzen auf kleine Autos

von Martin Seiwert und Franz W. Rother

Für die Hersteller deutscher Premiumautos wird das Klein- und Kompaktwagen-Segment immer wichtiger.

Bild vergrößern

Produktion von 1er-BMWs. Das Klein- und Kompaktwagensegment wird für Premiumhersteller wichtiger

So ist heute jeder dritte in Deutschland verkaufte Audi ein Kompaktwagen, jeder zehnte ein Kleinwagen. Das hat eine aktuelle Studie des Center Automotive Research (CAR) für die WirtschaftsWoche ergeben. Bei BMW inklusive Mini liegt der Kompakt- und Kleinwagenanteil zusammen bei 43 Prozent, Tendenz steigend: „Ein Anteil von über 50 Prozent ist mittelfristig nicht ausgeschlossen“, sagt Studienleiter Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen.

Mercedes kommt in Deutschland auf derzeit 39 Prozent Kompakt- und Kleinwagen. „Werden die Varianten der neuen A-Klasse, wie etwa der kleine Geländewagen, in den Markt gebracht, werden die Kompaktklasse-Anteile schnell die 40 Prozent überschreiten“, sagt Dudenhöffer. Neben der Bedienung neuer Wachstumsmärkte sei das Vordringen in andere Fahrzeugsegmente die „zweite zentrale Wachstumsstrategie“ der deutschen Premiummarken: „In den letzten 20 Jahren erhöhten sie die Modellvielfalt pro Jahrzehnt um 50 Prozent.“

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%