VW-Beteiligung: Porsche-Holding steigert Gewinn

VW-Beteiligung: Porsche-Holding steigert Gewinn

VW-Großaktionär Porsche SE hält mit vollen Kassen Ausschau nach weiteren Zukäufen. Allerdings bleibt auch die Abhängigkeit der Porsche-Holding vom Autobauer Volkswagen (VW) hoch.

In den ersten neun Monaten hat die Porsche-Dachgesellschaft ihr Ergebnis nach Steuern gegenüber dem Vorjahr um ein Viertel auf 2,49 Milliarden Euro gesteigert, wie die Porsche Automobil Holding SE am Dienstag mitteilte. Dazu beigetragen habe maßgeblich die Beteiligung am Autobauer VW. Die Porsche-Holding hält gut 51 Prozent der Stammaktien an Volkswagen. Im Zuge der Kapitalerhöhung von VW im Juni verringerte sich nur der Anteil der auf der Hauptversammlung nicht stimmberechtigten Vorzugsaktien leicht auf 31,5 Prozent.

Weitere Artikel

Die Porsche-Holding ist nach dem Verkauf des Sportwagenbauers Porsche AG 2012 als Hülle übriggeblieben und fungiert als Beteiligungsgesellschaft. Geplant sind Investitionen rund um den Autobau- und die Autowirtschaft. Die erste Übernahme neben der Beteiligung an Volkswagen hatte Porsche im September angekündigt. Die Stuttgarter beteiligen sich für 41 Millionen Euro mit 10 Prozent am Verkehrsdatenanbieter Inrix. Nach wie vor hat die Holding 2,49 Milliarden Euro als Polster auf der hohen Kante. Die Porsche Holding ficht immer noch Schadenersatzprozesse gegen Investmentfonds aus, die sich im Zuge der gescheiterten VW-Übernahme falsch informiert fühlten.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%