VW-Betriebsratschef: Osterloh fordert Vorstand zum Boni-Verzicht auf

VW-Betriebsratschef: Osterloh fordert Vorstand zum Boni-Verzicht auf

Der Betriebsratschef von VW, Bernd Osterloh, fordert einen freiwilligen Bonusverzicht von den Managern des Autobauers.

Bild vergrößern

"Es geht hier auch um Moral", sagte Betriebsratschef Bernd Osterloh.

Im Boni-Streit bei Volkswagen hat Betriebsratschef Bernd Osterloh die Vorstandsmitglieder des Autokonzerns zum Verzicht aufgefordert. "Es geht hier auch um Moral", sagte Osterloh dem "Handelsblatt" laut Vorabmeldung. Er wisse aber, dass "ein Verzicht aus ethischen Gründen erst einmal eine freiwillige Entscheidung des Vorstands ist".

Dass die Manager trotz der Milliardenlasten durch den Abgasskandal Boni in Millionenhöhe erhalten sollen, hatte zuletzt für Streit gesorgt. Konzernchef Matthias Müller hat einen Teilverzicht angeregt, bislang aber keine Einigung mit dem Aufsichtsrat erzielt. Volkswagen rechnet für das abgelaufene Jahr wegen des Skandals um gefälschte Abgaswerte mit Milliardenbelastungen.

Anzeige

Bis zur VW-Aufsichtsratssitzung am kommenden Freitag solle ein neuer Vorschlag erarbeitet werden, berichtete die Zeitung. Der Verzicht müsse deutlich sein, sonst könne der Aufsichtsrat dem nicht zustimmen, so das Blatt unter Berufung auf Konzernkreise. Ein VW-Sprecher sagte der Zeitung zufolge, man sei auf einem guten Weg.

PremiumBoni für VW-Vorstände Weder legal noch legitim

Boni für VW-Vorstände wären, wenn überhaupt, erst nach Aufklärung der Abgasaffäre zu rechtfertigen.

VW-Logo. Quelle: dpa
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%