VW: Lieferprobleme beim Touran wegen Lieferanten-Insolvenz

ThemaVolkswagen

exklusivVW: Lieferprobleme beim Touran wegen Lieferanten-Insolvenz

Bild vergrößern

Der VW-Touran.

von Annina Reimann und Henryk Hielscher

Die Insolvenz des kleinen niedersächsischen Autozulieferers Heyform Bramsche GmbH bringt die Fertigstellung des VW-Touran durcheinander.

Volkswagen bestätigte der WirtschaftsWoche „vorübergehende Lieferschwierigkeiten“ des Lieferanten, begründete diese allerdings mit „einer Produktionsverlagerung seitens Heyform“. „Betroffen sind wenige Hundert Touran, deren Gepäckraumabdeckungen noch nicht vollständig an uns ausgeliefert wurden“, sagte ein Volkswagen-Sprecher der WirtschaftsWoche. Ein Nachrüsten der fehlenden Abdeckungen sei allerdings kurzfristig möglich, so der Sprecher. Heyform liefert an fast alle Marken des VW-Konzerns.

Damit Heyform die fehlenden Teile liefern kann, hat VW nach Informationen der WirtschaftsWoche nun sogar das ausstehende Weihnachtsgeld der Heyform-Mitarbeiter mit einem Kredit in Höhe von etwa einer Million Euro bezahlt. Die Angestellten sollten dadurch motiviert werden, am vergangenen Wochenende durchzuarbeiten, um den Produktionsrückstand zumindest teilweise aufholen zu können. Außerdem soll sich der Konzern offenbar auch an den Kosten einer Produktionsverlagerung nach Rumänien beteiligen. VW sagte, man kommentiere grundsätzlich keine Geschäftsinterna mit Lieferanten.

Anzeige

Heyform muss sich so oder so beeilen: Die Produktionshallen samt Grundstück in Bramsche sind bereits an das Nachbarunternehmen Heytex verkauft worden. Eigentlich wollte der neue Eigentümer im Januar einziehen. Nach Informationen der WirtschaftsWoche hat man sich nun aber auf den 1. Februar geeinigt.

40 Prozent der Maschinen sind bereits in Rumänien, wo laut Heyform-Internetseite „die Produktion von Interieur-Teilen“ am Standort in Timisoara noch 2016 aufgenommen werden sollte. Dort heißt es auch: „Mit der Gründung einer Produktionsgesellschaft in Rumänien reagiert Heyform auf den zunehmenden Wettbewerbsdruck eines globalisierten Zulieferermarktes.“ Am 8. August wurde daher die enec-automotive S.R.L in Rumänien als Neugründung registriert.

Heyform hatte kürzlich Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen liefert unter anderem Kofferraum- und Innenraumverkleidungsteile sowie Dämmungen und Dämpfungen. Zu den Kunden gehören laut Heyform auch Audi, Mercedes, Opel, Volvo, Porsche, BMW oder Scania – Hauptkunden sind aber DAF und VW. Heyform wollte keine Stellungnahme abgeben.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%