Wegen Konjunktur: Auto-Teile-Unger: Preis für Winterreifen gefallen

exklusivWegen Konjunktur: Auto-Teile-Unger: Preis für Winterreifen gefallen

von Thomas Stölzel

Winterreifen werden in diesem Jahr erheblich billiger.

„Aktuell sehen wir deutlich niedrigere Preise als im Vorjahreszeitraum“, sagte Christian Schmitz, Geschäftsführer bei Auto-Teile-Unger (A.T.U.).

Schmitz begründet seine Prognose mit dem „wachsenden Wettbewerb im Internet und der damit verbundenen Preistransparenz“. Dank seiner Online-Präsenz wächst A.T.U. im Bereich E-Commerce „deutlich zweistellig“, sagt Schmidt.

Anzeige

ADAC-Test Viele Winterreifen sind ihren Namen nicht wert

Die kalt-nasse Jahreszeit mit Schneematsch und Glätte auf den Straßen steht vor der Tür. Zeit, in gute Winterreifen zu investieren. Die gibt es auch preiswert. Doch einige Produkte sind auf nasser Fahrbahn gefährlich.

huGO-BildID: 5706818 ** ARCHIV ** Zwei Autos schlittern am 25. Nov. 2005 die Passstrasse bei Oberried ins Tal hinunter. Schnee und Eis auf den Strassen sorgen immer wieder fuer Gefahren und Stress bei den Autofahrern. Mit Tipps will die Deutsche Verkehrswacht Autofahrern dabei helfen, riskante Rutschpartien auf den Strassen zu vermeiden. So sollten Winterreifen selbstverstaendlich sein und vereiste Scheiben komplett freigekratzt werden. (AP Photo/ Winfried Rothermel) Quelle: AP

Engpässe bei der Versorgung mit Winterreifen müssen die Kunden nicht fürchten. Schmitz: „Die Reifenindustrie hat die Produktion erhöht, und auch wir haben 2012 mehr Winterreifen eingekauft als im Vorjahr, sodass wir für diese Umbereifungssaison gut gerüstet sind.“ Zudem erwartet Schmitz aufgrund der schwächeren Automobilkonjunktur eine geringere Nachfrage als im vergangenen Jahr.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%