Werke in Michigan: Ford kündigt Milliardeninvestition an

Werke in Michigan: Ford kündigt Milliardeninvestition an

Bild vergrößern

Autobauer Ford will Milliarden in Werke in Michigan investieren.

1,2 Milliarden Dollar - so viel möchte Ford in den nächsten Jahren im US-Bundesstaat Michigan investieren. Ein Großteil soll in ein Werk in der Nähe von Detroit fließen. US-Präsident Donald Trump jubelt auf Twitter.

Der US-Autobauer Ford will in drei Werken im Staat Michigan kräftig investieren und 130 zusätzliche Stellen schaffen. Ein Großteil der insgesamt 1,2 Milliarden Dollar (etwa 1,1 Milliarden Euro) soll dabei 2018 in die Modernisierung eines Montagewerks nahe Detroit fließen, damit dort künftig der Pickup Ford Ranger und das SUV-Modell Ford Bronco gebaut werden können, wie der Konzern am Dienstag dem Weißen Haus in Washington mitteilte. US-Präsident Donald Trump begrüßte diese Pläne umgehend per Twitter.

„Große Ankündigung von Ford heute“, schrieb Trump und jubelte: „Autobauer kommen zurück in die USA. Jobs!Jobs!Jobs!“. Der seit 20. Januar amtierende US-Präsident hatte schon während seines Wahlkampfes auch auf die Autokonzerne des Landes Druck ausgeübt, in den USA mehr zu investieren und Jobs zu schaffen statt Produktion in Länder mit billigeren Arbeitskräften zu verlagern.

Anzeige

Die 130 Arbeitsplätze sollen in einem Motorenwerk für den Ford Romeo außerhalb Detroits entstehen. Dieses will Ford mit einer Finanzspritze von 150 Millionen Dollar ausbauen. Weitere 200 Millionen Dollar fließen in ein Datenzentrum und 850 Millionen Dollar in das Montagewerk. Der Staat Michigan wollte am Dienstag für Ford Steuervorteile in Höhe von 30 Millionen Dollar genehmigen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%