Autobauer: Opel baut sein Auslandsgeschäft aus

Autobauer: Opel baut sein Auslandsgeschäft aus

Bild vergrößern

Produktion des Opel Insignia in Rüsselsheim

Opel-Chef Nick Reilly baut das China-Geschäft aus und will mit Opel wieder stärker auch auf anderen Auslandsmärkten präsent sein.

Opel-Chef Nick Reilly baut das China-Geschäft aus und will mit Opel wieder stärker auch auf anderen Auslandsmärkten präsent sein. Bisher bietet der Autohersteller in der Volksrepublik nur den Minivan Zafira und den Kleinwagen Corsa an. In Kürze sollen auch der Golf-Konkurrent Astra, das Mittelklasse-Modell Insignia und der Familienvan Meriva nach China kommen. „Wir sind eine Nischenmarke für Leute, die deutsches Ingenieurwesen schätzen“, sagte Reilly gegenüber der WirtschaftsWoche. Opel habe loyale und sehr zufriedene Kunden in China gewonnen.

Rund 3000 Fahrzeuge wird Opel in diesem Jahr voraussichtlich in der Volksrepublik verkaufen. In den nächsten Jahren will Reilly den Absatz in China auf 10000 Autos jährlich steigern.

Anzeige

Auch in anderen außereuropäischen Ländern will Opel künftig stärker präsent sein. Vom nächsten Jahr an vertreibt der Opel-Konzern seine Modelle auch in Chile, Israel und Südafrika. Bis Ende dieses Jahres will Reilly zudem Vertriebsverträge für Australien, Argentinien und den Nahen Osten unterschriftsreif aushandeln, der Verkauf dort soll Mitte 2011 starten.

Die Expansion geht der Opel-Chef vorsichtig an. „Opel war früher bereits Exporteur, doch wir haben kein Geld damit verdient“, sagte Reilly der WirtschaftsWoche. Nun wolle der Autobauer zeigen, dass er seine Fahrzeuge mit Gewinn auch in schwierigen Märkten verkaufen kann.

Insgesamt will Reilly außerhalb Europas zunächst 50 000 Fahrzeuge absetzen, in drei bis vier Jahren will er die Zahl auf 100 000 verdoppeln. Im Jahr 2009 verkaufte Opel 6000 Autos außerhalb Europas.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%