Autobauer: Toyota verabschiedet sich vom Weltauto

Autobauer: Toyota verabschiedet sich vom Weltauto

Die Rückrufaktionen sind inzwischen abgearbeitet, und seit 1. September laufen alle Werke in Japan wieder auf vollen Touren.

Nun hat Konzernchef Akio Toyoda die „Comeback- Phase“ eingeläutet. Bis zum Jahresende sollen nicht nur die Produktionsrückstände aufgearbeitet sein.

Wie sein General Manager Shinji Miyatake bei einem Besuch in Deutschland bekannt gab, hat der Vorstand zudem eine neue Produktstrategie entworfen, die das Ende des Weltautos bei Toyota bedeutet – die Produktion standardisierter Autos in großen Stückzahlen für alle Märkte. Künftig will der Konzern seine Produktpalette stärker auf die Bedürfnisse seiner Kunden in den unterschiedlichen Märkten ausrichten.

Anzeige

„Wir haben erkannt, dass wir bei Produktentwicklung und Design stärker auf die regionalen Unterschiede eingehen müssen, um unsere Kunden auch emotional zu begeistern“, sagte Miyatake. Der Branchenprimus erhofft sich davon eine stärkere Nachfrage auch in Europa und will so Herausforderer Volkswagen in die Schranken weisen, der Toyota bis 2018 überholen will.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%