Autoindustrie: VDA bereitet Gründung einer eigenen Auto-Uni vor

Autoindustrie: VDA bereitet Gründung einer eigenen Auto-Uni vor

Der Verband der Autoindustrie (VDA) plant in Konkurrenz zu den vier bereits bestehenden Lehrstühlen für Automobilwirtschaft an den Universitäten und Fachhochschulen in Duisburg-Essen, Bamberg, Bergisch Gladbach und Geislingen die Gründung einer eigenen Forschungsstelle.

An der Universität Duisburg-Essen gibt es einen Lehrstuhl für Automobilwirtschaft, an der Universität Bamberg eine Forschungsstelle, Ähnliches in Bergisch Gladbach und Geislingen: Die Autoindustrie wird in Deutschland von einer Heerschar von Professoren beobachtet und analysiert. Dem Verband der Autoindustrie (VDA) reicht das aber noch nicht: Das VDA-Präsidium unter Leitung von Ex-Verkehrsminister Matthias Wissmann hat jetzt beschlossen, an der European Business School in Oestrich-Winkel ein Institut für Automobilwirtschaft zu installieren. Die Rekrutierung von Lehrkräften läuft nach Angaben der Schule bereits, Start soll „irgendwann“ im Herbst sein: „Genaueres wüssten wir auch gern“, heißt es aus der Schule.

Das gilt auch für die Finanzierung. BMW und Daimler, Volkswagen und Bosch wollen zwar jeweils sechsstellige Beträge als Starthilfe geben. Doch damit ist der Betrieb noch nicht gesichert. Wissmann soll deshalb jetzt in Gesprächen mit Parteifreundin und Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Land Hessen eruieren, ob zwei, drei Millionen Euro aus dem Konjunktur-Förderprogramm für die Auto-Uni zu bekommen wären. Offiziell bestätigt wird dies vom VDA freilich nicht: „Das Thema wollen wir aus der Diskussion heraushalten“, heißt es dort.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%