Autokrise: Forster: Bei Opel werden 3500 Stellen abgebaut

Autokrise: Forster: Bei Opel werden 3500 Stellen abgebaut

Bild vergrößern

GM-Europa-Chef und Opel-Aufsichtsratsvorsitzender Carl-Peter Forster

Beim angeschlagenen Autobauer Opel sollen nach den Worten des GM-Europe-Chefs Carl-Peter Forster deutlich mehr als zehn Prozent der rund 25.000 Stellen abgebaut werden.

Neben weiteren Einkommenseinbußen für alle Beschäftigten "kommt der Abbau von hoffentlich nicht mehr als 3500 Stellen", sagte der Präsident von GM Europe der "Bild"-Zeitung (heutige Ausgabe). Das sei der Beitrag, den die Belegschaft zur Rettung von Opel leisten müsse. Forster wiederholte, dass zur Rettung aller Standorte von Opel und der Schwestermarke Vauxhall 3,3 Milliarden Euro bis 2014 benötigt würden. Wenn Spanien, England und Belgien sich beteiligten, liege der deutsche Anteil zwischen zwei und drei Milliarden Euro, sagte der Manager weiter.

Die Bundesregierung äußerte sich bislang skeptisch zu den vorgelegten Plänen von GM. Nach einem Vorabbericht der "Rheinischen Post" schlossen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Unionsfraktion in der gestrigen Fraktionssitzung nach Angaben von Teilnehmern eine direkte Bundesbeteiligung an Opel kategorisch aus. Infrage kämen nur Garantien, Bürgschaften oder ein Darlehen unte der Voraussetzung, dass ein schlüssiges Rettungskonzept vorliege, ein zweiter Investor gefunden und alle rechtlichen Fragen geklärt seien.

Anzeige

Die britische Regierung erklärte gestern, sobald ihr der Restrukturierungsplan von GM Europe zugänglich gemacht werde, solle mit GM darüber diskutiert werden, wie Vauxhall am besten geholfen werden könne.

Der durch die weltweite Absatzkrise schwer angeschlagene US-Autobauer GM will Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall aus dem Gesamt-Konzern herauslösen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%