Automobilzulieferer : ZF Friedrichshafen erwartet 9 Prozent mehr Umsatz 2011

Automobilzulieferer : ZF Friedrichshafen erwartet 9 Prozent mehr Umsatz 2011

von Hans-Jürgen Klesse

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen hat seine Umsatzprognose für 2011 bestätigt und rechnet angesichts einer starken Autokonjunktur 2011 mit einem Umsatzplus von neun Prozent.

„Insgesamt sind wir mit der aktuellen Entwicklung sehr zufrieden“, sagte Unternehmenschef Hans-Georg Härter dem Magazin WirtschaftsWoche. „Im laufenden Jahr gehen wir von einem Wachstum von neun Prozent und einem Gesamtumsatz von mehr als 14 Milliarden Euro aus. Wir könnten am Ende sogar über Plan liegen, denn wir haben 2010 Marktanteile dazu gewonnen. Hinzu kommen die wieder positiven Aussichten im Nutzfahrzeugbereich, wo es in der Krise einen besonders starken Umsatzeinbruch gab.“ Im vergangenen Jahr hatte ZF einen Umsatz von 12,9 Milliarden Euro erreicht, 38 Prozent mehr als im Krisenjahr 2009.

Die mögliche Übernahme des insolventen Gussherstellers Honsel begründet ZF mit einer Sicherung der Lieferkette. „Wir stehen bei unseren Kunden in der Pflicht, Verträge zu erfüllen. Wir haben den Fahrzeugherstellern versprochen, Antriebs- und Fahrwerktechnik pünktlich ans Band zu liefern. Im eigenen und vor allem im Interesse unserer Partner müssen wir die Lieferkette aufrechterhalten. Wir tun alles, um unsere Kunden termingerecht zu bedienen.“ Details zur Übernahme wollte Härter nicht nennen.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%