Automotive-Geschäft: Schaeffler/Continental: Synergien vergleichsweise gering

Automotive-Geschäft: Schaeffler/Continental: Synergien vergleichsweise gering

Die möglichen Synergien im Automotive-Geschäft von Schaeffler und Continental betragen zwischen 150 und 160 Millionen Euro im Jahr 2012. Der Aufsichtsrat soll morgen informiert werden.

Die Synergien zwischen dem Hannoverschen Autozulieferer Continental und dem Mehrheitsaktionär Schaeffler werden 2012 voraussichtlich zwischen 150 und 160 Millionen Euro betragen. Um dieses Ziel zu erreichen sind jedoch noch weitere Anlaufinvestitionen in zweistelliger Millionenhöhe erforderlich. Zu diesem Ergebnis kommt nach Informationen der WirtschaftsWoche eine Arbeitsgruppe unter der Leitung des Continental-Vorstandsvorsitzenden Karl-Thomas Neumann.

Neumann wird die Ergebnisse am morgigen Freitag (6. März) dem Aufsichtsrat präsentieren. Die Synergien zwischen den beiden Unternehmen sind damit als vergleichsweise gering einzustufen. Die Synergien zwischen Continental und dem 2007 übernommenen Konkurrenten Siemens VDO sollen sich von 2010 ab bereits auf rund 300 Millionen Euro belaufen.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%