2,8 Milliarden Euro: Deutsche Bank führt Kapitalerhöhung durch

2,8 Milliarden Euro: Deutsche Bank führt Kapitalerhöhung durch

Lange wollte das größte Geldhaus Deutschlands nicht den Schritt wagen. Doch nun bittet die Deutsche Bank ihre Aktionäre zur Kasse.

Die Deutsche Bank hat den Markt mit der Ankündigung einer Kapitalerhöhung überrascht. Das Geldhaus will bei ihren Aktionären rund 2,8 Milliarden Euro einsammeln, um die Kapitaldecke zu stärken. Es sollen bis zu 90 Millionen Aktien aus dem genehmigten Kapital unter Ausschluss der Bezugsrechte ausgegeben werden, wie das größte deutsche Geldhaus am Montagabend mitteilte. Sie sollen kurzfristig privat platziert werden. Zudem will die Bank in den nächsten zwölf Monaten bis zu zwei Milliarden Euro durch Ausgabe nachrangiger Kapitalinstrumente einsammeln.

Damit beugt sich die Deutsche Bank der Kritik von Analysten. Diese hatten die Kapitaldecke der Bank seit längerem als zu dünn kritisiert. Die Bank hing im internationalen Vergleich bei der Eigenkapitalausstattung weit zurück. Das Management hatte stets betont, die Lücken aus eigener Kraft schließen zu wollen.

Anzeige

Hartes Eigenkapital gilt als wichtiger Puffer gegen neue Finanzkrisen. Nach den geplanten neuen internationalen Regeln („Basel III“) muss die Deutsche Bank als besonders systemrelevantes Institut eine extra hohe Kernkapitalquote erreichen. Die Regeln sollen zwar erst ab 2019 voll gelten, am Kapitalmarkt werden die Quoten aber schon jetzt von Anlegern erwartet.

Guter Start ins Jahr 2013

Am Montagabend legte die Deutsche Bank auch das Ergebnis für das erste Quartal 2013 vor. Der Nettogewinn legte demnach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 20 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro zu, wie das Institut mitteilte. Das war deutlich besser als von Analysten erwartet. Vor allem geringere Verluste der konzerneigenen Abbausparte trieben den Gewinn an. Dagegen gab es im Investmentbanking Rückgänge.

Im Privatkundengeschäft stieg der Gewinn leicht an. Der Vorsteuergewinn des Konzerns stieg um 28 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro. Die Erträge stiegen leicht auf 9,4 Milliarden Euro. Im Vorquartal hatte die Bank wegen hoher Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten 2,5 Milliarden Euro Verlust geschrieben.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%