Banken: Commerzbank räumt Altlasten auf

ThemaCommerzbank

Banken: Commerzbank räumt Altlasten auf

von Mark Fehr

Die Quartalszahlen von Deutschlands zweitgrößter Bank sind nicht gut, aber besser als erwartet. Der Hoffnungsschimmer reicht, um Aktionäre jubeln zu lassen.

Die heute präsentierten Geschäftszahlen regen die Hoffnung, dass die angeschlagene Commerzbank auf dem Weg der Erholung ist. Dabei hat sie allerdings immer noch eine lange Strecke vor sich. Finanzchef Stephan Engels geht fest davon aus, dass 2014 besser wird, über den Berg sei das Unternehmen aber erst 2016. Das operative Ergebnis lag im dritten Quartal 2013 mit 103 Millionen Euro zwar nur bei knapp der Hälfte des Vorjahrs von 208 Millionen Euro.

Doch dafür konnte die Bank die Erträge in den wichtigen Geschäftsbereichen Privat- und Firmenkunden stabil halten. Zudem stärkte sie ihre Kapitaldecke und kam beim Abbau von Altlasten aus der Staats-, Schiffs- oder Immobilienfinanzierung schneller voran als geplant. „Wir haben die Kapitalquoten erhöht, die Kosten gesenkt, Risiken und nicht strategische Portfolios deutlich abgebaut“, sagte Commerzbank-Chef Martin Blessing. Für die Aktionäre sind diese von einer Erholung kündenden grünen Sprossen Grund genug, den Kurs deutlich steigen zu lassen. Das Commerzbank-Papier notierte seit Monaten erstmals wieder über der Schwelle von zehn Euro.

Anzeige

Jahresplanung Commerzbank verfehlt interne Planung deutlich

Die Commerzbank hat ihre selbst gesteckten Ziele bis Ende August nur zu 66 Prozent erreicht.

Commerzbank Quelle: dpa

Mit dem zügigen Abbau von Bilanzresten und notleidenden Krediten geht ein Teil des Erfolgs ausgerechnet auf das Konto der beiden geschassten Vorstände Ulrich Sieber und Jochen Klösges, die der Aufsichtsrat nach einer Kampfabstimmung gestern von ihren Ämtern enthoben hat. Das Unternehmen will damit ein Zeichen setzen, dass im Zuge der Restrukturierung auch auf den höchsten Führungsebenen gespart wird. Sieber und Klösges waren für die interne Bad Bank zuständig und haben die dort gebunkerten Portfolien gründlich ausgemistet. Auf 124 Milliarden Euro schrumpfte der Bestand an Altlasten und hat sich damit gegenüber dem Jahresanfang um 18 Prozent reduziert.

Die Bank muss allerdings nicht nur Altlasten loswerden, sondern die Bereiche modernisieren, mit denen sie ihr Geschäft weiter bestreiten will. Im Fokus steht dabei der Umbau des Privatkundensegments. In diesem Jahr hat die Commerzbank laut Finanzchef Engels zwischen 500 und 600 Millionen Euro für die Modernisierung ausgegeben. Ein Teil davon fließt auch in aufwendige Werbeaktionen, mit denen Sparer für die Produkte der Bank begeistert werden sollen. Immerhin 180000 neue Kunden hat die Commerzbank in diesem Jahr bisher hinzugewonnen. Das Unternehmen rechnet damit, dass Neukunden nach acht bis 14 Monaten die Kosten ihrer Akquise wieder eingespielt haben. Erst danach verdient sie Geld mit ihnen.

Weitere Artikel

Der Jubel der Börsianer über die Geschäftszahlen dürfte dem zuletzt stark kritisiertem Commerzbank-Chef Blessing den Rücken stärken. Ihm und dem Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller werfen verzweifelte Aktionäre auf Hauptversammlungen Kapitalvernichtung vor, weil der Kurs seit Blessings Amtsantritt so tief abgestürzt ist. Auch die deutschen Steuerzahler haben mit dem vom staatlichen Bankenrettungsfonds in Zuge der Finanzkrise erworbenen Aktienpaket Milliardenverluste angehäuft. Daran ändert auch der aktuelle Kursanstieg so schnell nichts, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Wie nachhaltig der Erholungskurs ist, wird auch der für das kommende Jahr anberaumte Stresstest der Europäischen Zentralbank zeigen Sie unterzieht alle wichtigen Banken der Eurozone einem großen Gesundheitscheck, bevor sie im Herbst 2014 die Verantwortung für die Bankenaufsicht übernimmt. Die Commerzbank sieht sich mit ihrer Kapitalquote von elf Prozent gut gewappnet.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%