Bankenunion: Volksbanken warnen vor überzogener EU-Regulierung

ThemaBanken

exklusivBankenunion: Volksbanken warnen vor überzogener EU-Regulierung

Bild vergrößern

Screenshot der Internetseite der Volksbanken Raiffeisenbanken

von Mark Fehr

Die Volks- und Raiffeisenbanken stellen sich gegen überzogene EU-Bankenregeln.

Die rund 1100 deutschen Volks- und Raiffeisenbanken warnen vor den Folgen einer Zentralisierung der Sicherungssysteme für Spareinlagen. „Wir werden unser über viele Jahrzehnte erfolgreiches System verteidigen und den Bürgern verdeutlichen, was eine Vergemeinschaftung der Einlagensicherung in Europa bedeuten würde“, sagte Gerhard Hofmann, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Die EU-Pläne kämen einer „unkontrollierten privaten Transferunion“ zu Lasten deutscher Sparer gleich. Bei einem Regierungswechsel nach der Bundestagswahl im September könnte die Diskussion erneut hochkochen. Hofmann: „Bei einer rot-grünen Regierung wissen wir nicht genau, ob sie eine ebenso entschlossene Haltung einnähme oder eher bereit wäre, die Einlagensicherungen in Europa zusammenzulegen.“

„Für mich erschließt sich der Nutzen einer EU-weiten Einlagensicherung nicht“, sagte auch Eva Wunsch-Weber, Chefin der Frankfurter Volksbank, im Interview. „Die Volks- und Raiffeisenbanken bieten ihren Kunden einen besseren Schutz als alles, was in der EU zu diesem Thema diskutiert wird.“ Zudem könnte die Regulierungswelle im Bankensektor laut Wunsch-Weber dazu führen, dass dem Geschäftsmodell der Volks- und Raiffeisenbanken unverhältnismäßige Regeln und damit den Kunden Kosten auferlegt würden. Die Volks- und Raiffeisenbanken bedienen 30 Millionen Kunden, davon sind mehr als 17 Millionen auch Mitglieder, die Genossenschaftsanteile an ihrer Bank besitzen.

Anzeige

Die genossenschaftlichen Sparda-Banken erwarten ebenfalls negative Auswirkungen der strengeren EU-Bankenregeln. „Die Regulierung benachteiligt fokussierte Geschäftsmodelle wie das der Sparda-Banken“, sagte deren Verbandschef Joachim Wuermeling. Das gelte insbesondere für die höheren Kapitalanforderungen für Banken, die Fristentransformation betreiben, also langfristige Kredite über Spareinlagen finanzieren.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%