Bausparkassen: Schäuble will Bausparkassen riskantere Geldanlagen erlauben

ThemaBanken

exklusivBausparkassen: Schäuble will Bausparkassen riskantere Geldanlagen erlauben

Bild vergrößern

Die Regierung will den Bausparkassen über die Dauer-Niedrigzinsphase hinweghelfen.

von Christian Ramthun

Bausparkassen sollen künftig das angelegte Geld ihrer Kunden deutlich breiter und damit ertragreicher anlegen dürfen. Das sehen nach Informationen der WirtschaftsWoche Pläne des Bundesfinanzministeriums vor.

Bisher dürfen die Bausparkassen nur in sehr risikoarme Produkte investieren, insbesondere Staatsanleihen, die aber fast keine Rendite mehr abwerfen. Für den Fall, dass die Phase der Niedrigzinsen länger anhält, gibt es zudem Überlegungen, den Bausparkassen das Auflösen von Rückstellungen zu ermöglichen. Nicht ausschließen will das Finanzministerium auch die Einführung einer gesetzlichen Kündigungsklausel bei Altverträgen, die nicht mehr für Hausbau und Renovierung benutzt werden. Derzeit stöhnen die Kassen über Altverträge, die teilweise den Kunden vier Prozent Zinsen einbringen. Einige Bausparkassen drängen auf ein gesetzlich verankertes Kündigungsrecht.

Doch trotz der Niedrigzinsen und des zurückgehenden Neugeschäfts sind die Bausparkassen gesund. Nach Informationen der WirtschaftsWoche aus Koalitionskreisen sind in einem Stresstest der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) nur zwei kleine Bausparkassen durchgefallen.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%