Bayrische Landesbank: BayernLB baut Gewinn aus und verkündet Sparprogramm

Bayrische Landesbank: BayernLB baut Gewinn aus und verkündet Sparprogramm

Bild vergrößern

Blick auf die Bayerische Landesbank (Bayern LB) in Nürnberg

Die Bayern LB hat aller Voraussicht nach wieder das beste Ergebnis aller Landesbanken eingefahren. Der Gewinn von Steuern stieg im vergangenen Jahr um zehn Prozent.

Die robuste Wirtschaftsentwicklung und Beteiligungsverkäufe verleihen der BayernLB Rückenwind. Der Vorsteuergewinn stieg im vergangenen Jahr um zehn Prozent auf 708 Millionen Euro, wie die das Münchener Geldhaus am Donnerstag mitteilte. Damit hat die BayernLB aller Voraussicht nach wie schon 2015 das beste Ergebnis aller Landesbanken eingefahren. Die Helaba legt ihre Zahlen für das abgelaufene Jahr erst kommende Woche vor, hat jedoch einen niedrigeren Gewinn in Aussicht gestellt.

Auch im laufenden Jahr rechnet BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler mit einem Vorsteuergewinn im mittleren dreistelligen Millionenbereich. Das Institut legte bereits 2013 ein Kostensenkungsprogramm auf, das noch bis Jahresende läuft. Zusätzlich habe die Bank Ende 2016 "ein Effizienzprogramm gestartet, das weit über bloßes Kostenbewusstsein hinausgeht", sagte Riegler. Die nach der LBBW zweitgrößte deutsche Landesbank wolle damit ihre Prozesse verbessern und digitale Plattformen weiterentwickeln.

Anzeige

Im vergangenen Jahr musste die BayernLB dank der guten Wirtschaftsentwicklung in Deutschland weniger Geld für ausfallgefährdete Kredite zurücklegen. Die Risikovorsorge im Kreditgeschäft sank um zwei Drittel auf 87 Millionen Euro. Zudem profitierte die Bank von Sondereffekten. Der Verkauf von Anteilen an Visa Europa und an der Deutschen Factoring Bank spülten der BayernLB 172 Millionen Euro in die Kasse.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%